KeyInvest Blog

8. November 2021

Ein starker Monatsauftakt

Der US-Arbeitsmarkt macht weiter Boden gut – das ist die zentrale Aussage des am vergangenen Freitag publizierten „Nonfarm Payroll“-Reports. Ausserhalb der Landwirtschaft wurden in den Staaten im Oktober 531’000 Stellen aufgebaut. Von Reuters befragte Ökonomen hatten im Schnitt mit 450’000 zusätzlichen Jobs gerechnet. Im Schnitt sind in den ersten zehn Monaten des Jahres zwar durchschnittlich 582’000 Arbeitsplätze entstanden. Gleichwohl lag die Beschäftigung in der weltgrössten Volkswirtschaft Ende Oktober noch immer um 4.2 Millionen Stellen unter dem Spitzenniveau von Februar 2020. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 5. November 2021)

An der Wall Street wurde der Bericht ähnlich positiv aufgenommen, wie der am vergangenen Mittwoch publizierte Notenbankentscheid. Wie erwartet hat das Fed den Einstieg in das so genannte Tapering beschlossen. Ab Mitte Monat sollen die Wertpapierkäufe im Umfang von derzeit monatlich 120 Milliarden Dollar nach und nach gedrosselt werden. Hält die Notenbank das initiale Tempo einer Reduzierung von 15 Milliarden Dollar pro Monat, könnte die Geldspritzen Mitte 2022 versiegen. Im kommenden Jahr ist zudem eine erste Zinserhöhung möglich. Derweil scheut die Bank of England offenbar noch vor einem restriktiveren Kurs zurück. Anders als erwartet hat sie die Zinsen an der jüngsten Sitzung nicht erhöht. (Quellen: Thomson Reuters, Medienberichte, 03. und 04.11.2021)

Positive Nachrichten

Die beiden Notenbankbeschlüsse zeigen einmal mehr, dass die Währungshüter den Märkten trotz der grassierenden Inflation weiter unterstützend zur Seite stehen. Neben dieser Erkenntnis verhalf die positiv verlaufende Berichtsaison den Börsen zu einem starken Monatsauftakt. In den USA haben mittlerweile knapp 90 Prozent der Mitglieder des S&P 500® Index ihre Quartalszahlen vorgelegt. Davon konnten überdurchschnittlich viele die Erwartungen des Marktes übertreffen. (Quelle: Factset Earnings Insight, 05.11.2021)

Vor dem Wochenende peppte eine Unternehmensmeldung aus den Staaten die allgemeine Börsenstimmung weiter auf. Der Pharmakonzern Pfizer konnte die Studie für ein Corona-Medikament vorzeitig beenden. Bei Erwachsenen mit der erhöhten Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften Covid-19-Erkrankung hat sich die Gefahr, noch einer Infektion ins Krankenhaus zu müssen oder zu sterben, durch die Einnahme des Präparats um 89 Prozent verringert. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 05.11.2021)

Zahlenflut im DAX®

Die neue Hoffnung, der momentan wieder verstärkt grassierenden Pandemie endlich zu entkommen, beflügelt die Kurse auch diesseits des Atlantiks. In Deutschland hat der DAX® zum ersten Mal überhaupt bei mehr als 16’000 Punkten geschlossen.* In der neuen Woche erwartet den Benchmark noch einmal eine Fülle an Zwischenberichten. 17 Unternehmen aus dem deutschen Leitbarometer präsentieren ihre aktuellen Zahlen. Schwergewichte wie Siemens oder Allianz zählen dazu genauso, wie der Indexneuling Porsche Automobil Holding.

Mit einem ETT (Symbol: ETDAX)** können Anleger darauf setzen, dass der DAX® den nachhaltigen Ausbruch über die runde Marke von 16’000 Zählern schafft. Das strukturierte Produkt bildet diesen bekannten Basiswert im Bezugsverhältnis 10:1 und ohne Laufzeitbegrenzung ab. Typisch für den ETT fallen keine laufenden Gebühren an.*** Dank seiner Bauart ist das Partizipationsprodukt sowohl für eine kurzfristige Positionierung als auch den dauerhaften „Buy and Hold“-Ansatz geeignet.

Bitte beachten Sie: Die ETT sind nicht kapitalgeschützt und es kommt zu Verlusten, sobald der Index unter dem Einstiegspreis zu liegen kommt. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

DAX® TR Index (5 Jahre, Angaben in EUR)*

Stand: 05.11.2021; Quelle: Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest
*** Die Konditionen der ETTs werden jährlich überprüft und können mit einer Frist von 13 Monaten nach Bekanntgabe angepasst werden.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
09.11.2021 k.A. DE Porsche Automobil Holding Quartalszahlen
09.11.2021 01:00 US Paypal Quartalszahlen
09.11.2021 07:00 CH PSP Swiss Property Quartalszahlen
09.11.2021 07:00 CH Swiss Life Holding Quartalszahlen
09.11.2021 07:30 DE Bayer Quartalszahlen
09.11.2021 11:00 DE ZEW Index November 2021
10.11.2021 k.A. DE Continental Quartalszahlen
10.11.2021 k.A. DE Siemens Energy Quartalszahlen
10.11.2021 07:00 CH Barry Callebaut Jahreszahlen
10.11.2021 07:00 DE Allianz Quartalszahlen
10.11.2021 07:00 DE RWE Quartalszahlen
10.11.2021 07:30 DE Adidas Quartalszahlen
10.11.2021 07:30 De Infineon Technologies Quartalszahlen
10.11.2021 08:30 CH Alcon Quartalszahlen
10.11.2021 08:30 DE E.ON Quartalszahlen
10.11.2021 14:30 US Konsumentenpreise Oktober 2021
10.11.2021 22:00 US Walt Disney Quartalszahlen
11.11.2021 k.A. DE Delivery Hero Quartalszahlen
11.11.2021 06:45 CH Zurich Insurance Quartalszahlen
11.11.2021 07:00 DE Merck KGaA Quartalszahlen
11.11.2021 08:30 DE Siemens Quartalszahlen
12.11.2021 07:00 CH Richemont Semesterzahlen
12.11.2021 07:00 DE Deutsche Telekom Quartalszahlen
12.11.2021 08:30 CH Produzenten-/Importpreise Oktober 2021
12.11.2021 11:00 EZ Industrieproduktion September 2021
12.11.2021 16:00 US Universität Michigan Verbrauchervertrauen November 2021

Stand: 08.11.2021; Quelle: Thomson Reuters

Weitere Blogeinträge:

2:1 für die SNB

Beim Klassiker Schweiz vs. Deutschland gab es gestern Abend zwar keinen Sieger. Doch mit dem 1:1 Unentschieden vor 47'000 Zuschauern in der Frankfurter Arena sind beide Mannschaften in das Achtelfinal der Fussball-Europameisterschaften eingezogen.

Von Tauben und Falken

Wer in der freien Natur Falken und Tauben beobachtet, stellt schnell fest, wer von den beiden Vogelarten den Ton angibt.