KeyInvest Blog

28. März 2022

Comeback der Technologiewerte

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) bleibt ihrem Kurs treu. In der aktuellen geldpolitischen Lagebeurteilung beliess sie den Leitzins und den Zins auf Sichteinlagen bei der Notenbank bei minus 0.75 Prozent. Gleichzeitig bekräftige die SNB ihre Bereitschaft, bei Bedarf zu Ungunsten des Frankens am Devisenmarkt zu intervenieren. Ihrer Ansicht nach ist die heimische Valuta weiterhin hoch bewertet. Bei den aktualisierten Projektionen trug die Nationalbank den durch die Eskalation in der Ukraine verschärften Preisauftrieb Rechnung. Sie erhöhte die bedingte Inflationsprognose für 2022 auf 2.1 Prozent. Im Dezember hatten ihre Ökonomen lediglich 1.0 Prozent veranschlagt.
Zwar rechnet die SNB damit, dass sich die globale Konjunkturerholung insgesamt fortsetzt. Gleichwohl senkte sie die Wachstumsprognose für 2022 in der Schweiz von rund drei Prozent auf neu 2.5 Prozent. Mit ihrer Beschlusslage bewegte sich die SNB im Rahmen der Erwartungen. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 24.03.2022) Während der Franken kaum auf die Lagebeurteilung reagiert hat, zogen die Renditen weiter an. Am Freitag warf die 10-jährige Eidgenossenschaft 0.56 Prozent ab. Zum Vergleich: Ende 2021 lag der Ertrag aus dieser Obligation noch deutlich im negativen Bereich. Derweil hat sich der Schweizer Aktienmarkt in der vergangenen Woche mehr oder weniger stabil entwickelt – der SMI® hielt sich knapp über der Marke von 12’100 Punkten.*

„U-Turn“ bei Tesla

Obwohl die Zinsen auch im Dollarraum weiter gestiegen sind, setzte die Wall Street ihren Erholungskurs fort. Besonders gefragt waren zuletzt die US-Technologiewerte. Der NASDAQ®-100 verteuerte sich innert vier Wochen um knapp vier Prozent.* Inflation und steigende Renditen hatten den US-Sektorindex nach dem Jahreswechsel besonders stark ausgebremst. Das gilt auch für Tesla: Bis zum 25. Februar brach die Aktie des Elektroautopioniers gegenüber dem 2021er-Schlusskurs um knapp ein Drittel ein. Im März schaffte Tesla einen regelrechten „U-Turn“. Auf Sicht von vier Wochen steht ein Kursplus von 24.8 Prozent zu Buche. Damit führt die Aktie das Performanceranking für den NASDAQ® 100 Index an.*

Selbst wenn Tesla das Tempo wieder reduzieren sollte, ist mit dem Barrier Reverse Convertible (Symbol: KKFJDU)** eine Rendite von 14.25 Prozent p.a. möglich. Voraussetzung hierfür ist, dass der Basiswert nicht auf oder unter die Barriere von 452.83 US-Dollar zurückfällt. Aktuell zeigt der Large Cap einen Abstand von mehr als der Hälfte zu dieser Marke. Der BRC ist jedoch nicht kapitalgeschützt: Notiert Tesla während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Viel beachtete Job-Statistik

Zum Comeback verholfen haben den Technologiewerten auch positive Nachrichten zur Verfassung der US-Wirtschaft. Vor allem der Jobmarkt brummt: In der Woche zum 19. März 2022 ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den Staaten um 28’000 auf saisonbereinigte 187’000 gefallen – der tiefste Stand seit dem September 1969. Laut Reuters hatten Ökonomen im Schnitt mit 210’000 Anträgen gerechnet. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 24.03.2022)

In der neuen Woche rückt der US-Arbeitsmarkt noch mehr in den Fokus. Am Freitag wird in Washington D.C. der monatliche Bericht „Nonfarm-Payrolls“ publiziert. Laut einer Erhebung von Reuters gehen Analysten im Durchschnitt davon aus, dass im März ausserhalb der Landwirtschaft 450.000 Stellen aufgebaut worden sind. Wie gewohnt legt die private US-Arbeitsagentur ADP bereits am Mittwoch ihre Statistik vor und gibt damit einen Vorgeschmack auf die offizielle Erhebung. Wichtige Fingerzeige für den Zustand der weltgrössten Volkswirtschaft könnte auch der Donnerstag bringen. Dann werden die Einkommen der privaten Haushalte sowie deren Konsumausgaben im Februar 2022 publiziert.

Stimmungsbarometer unterschiedlicher Couleur

Über den Gemütszustand der Verbraucher in Deutschland informiert am morgigen Dienstag die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Tags darauf veröffentlicht die Kojunkturforschungsstelle KOF ihr aktuelles Stimmungsbarometer für die Schweizer Wirtschaft. Während am Donnerstag die Detailhandelsumsätze für Februar auf der Agenda stehen, laufen vor dem Wochenende die heimischen Konsumentenpreise sowie der Einkaufsmanagerindex über den Ticker. Viel Beachtung dürften, ebenfalls am Freitag, auch die Inflationszahlen für die Eurozone finden.

Angesichts des prall gefüllten Konjunkturkalenders werden die Ökonomen in der neuen Woche jede Menge zu tun haben. Derweil können Unternehmensanalysten erst einmal durchatmen – die Berichtssaison ist im Grossen und Ganzen gelaufen. Für die eine oder andere Schlagzeile könnten die Konzerne indes an ihren Generalversammlungen sorgen. Beispielsweise findet dieser Anlass am Dienstag beim SMI®-Mitglied SGS statt.

Tesla

(5 Jahre, Angaben in US-Dollar)*

Stand: 25.03.2022; Quelle: Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
29.03.2022 k.A. DE Porsche Automobil Holding Jahreszahlen
29.03.2022 08:00 DE GfK Verbrauchervertrauen April 2022
29.03.2022 14:00 CH SGS Generalversammlung
29.03.2022 15:00 US CaseShiller Häuserpreisindex Januar 2022
30.03.2022 09:00 CH KOF Konjunkturbarometer März 2022
30.03.2022 11:00 EZ Verbrauchervertrauen März 2022
30.03.2022 13:30 CH Swisscom Generalversammlung
30.03.2022 14:00 DE Konsumentenpreise März 2022
30.03.2021 14:00 US BIP final 4. Quartal 2021
30.03.2022 14:15 US ADP Arbeitsmarktbericht März 2022
31.03.2022 08:30 CH Detailhandelsumsätze Februar 2022
31.03.2022 11:00 CH PSP Swiss Property Generalversammlung
31.03.2022 13:00 US Walgreen Boots Quartalszahlen
31.03.2022 14:30 US Einkommen private Haushalte Februar 2022
31.03.2022 14:30 US Konsumausgaben private Haushalte Februar 2022
31.03.2022 15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex März 2022
01.04.2022 08:30 CH Konsumentenpreise März 2022
01.04.2022 09:30 CH Einkaufsmanagerindex März 2022
01.04.2022 11:00 EZ Konsumentenpreise März 2022
01.04.2022 14:30 US Offizieller Arbeitsmarktbericht März 2022
01.04.2022 16:00 US ISM Index verarbeitendes Gewerbe März 2022

Stand: 28.03.2022; Quelle: Thomson Reuters

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.