KeyInvest Blog

12. Dezember 2022

Wie das Kaninchen vor der Schlange

Starr vor Angst liessen Börsianer die vergangene Woche über sich ergehen. Jeglicher Aufwärtsversuch wurde quasi bereits im Keim erstickt. Der SMI gab um 1.1 Prozent nach, die Wall Street, gemessen am S&P 500, verzeichnete gar einen Abschlag von 3.5 Prozent.* Die Risikoscheue ergab sich zum einen aus trüben Konjunkturaussichten, zum andern nahm das Rätselraten um das Zinstempo der Notenbanken zu. Aus wirtschaftlicher Sicht sorgte vor allem das Reich der Mitte für Verunsicherung. Die strikte Null-Covid-Politik hatte China im November noch stärker zugesetzt als befürchtet und die Aus- und Einfuhren sanken deutlicher als erwartet. Die Exporte entwickelten sich sogar schlechter als zur Höchstzeit der Corona-Pandemie im Jahr 2020. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 07.12.2022)

Notenbank-Quartett

Auch wenn zum Wochenschluss Hoffnung aufkeimte, dass China seine Pandemiebekämpfung lockert, schwebte das Damoklesschwert Inflation weiter über den Märkten. Ein Notenbank-Quartett entscheidet in der neuen Woche über das weitere Zinsniveau. Innerhalb von weniger als 24 Stunden werden die Währungshüter aus der Schweiz, der USA, der Euro-Zone und Grossbritannien darüber entscheiden, wie hoch sie die Leitsätze im Kampf gegen die Teuerung anheben werden. Was die USA betrifft, wird erstmals seit Juni mit einem kleineren Schritt gerechnet. Nach vier Jumbo-Erhöhungen um 0.75 Prozentpunkte geht die Mehrzahl der Marktteilnehmer nun von einem halben Prozentpunkt aus. Das gleiche gilt für die Europäische Zentralbank (EZB), obwohl das Inflationsniveau in der Eurozone mit 10.0 Prozent im November immer noch sehr hoch ist. Ebenso spannend wie die Zinsbeschlüsse dürften auch die neuen Inflations- und Wachstumsprognosen der EZB und der Fed sein, die sie im Rahmen der geldpolitischen Beurteilung geben werden. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 09.12.2022)

Noch bevor das Fed in den USA zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr zusammenkommen wird, stehen wichtige Daten an, welche die Entscheidung durchaus beeinflussen könnten. So werden am Dienstag die US-Verbraucherpreise veröffentlicht. Eine erneute Abschwächung der Teuerungsrate würde den Druck von der Fed nehmen. Der Durchschnitt der Ökonomen rechnet aber mit einem unveränderten Wert von 7.7 Prozent im Jahresvergleich. Das Stabilitätsziel der Federal Reserve von 2.0 Prozent bliebe damit ebenfalls noch in weiter Ferne. Ein erster Indikator für die Entwicklung der Verbraucherpreise wurde am Freitag mit den Erzeugerpreisen bereits veröffentlicht. Diese stiegen mit einer Jahresrate von 7.4 Prozent im November zwar weniger stark als im Oktober mit 8.1 Prozent, allerdings hatten Ökonomen mit einem etwas stärkeren Rückgang auf 7.2 Prozent gerechnet. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 09.12.2022)

Tesla im Blickpunkt

Von Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage nach dem Ende Berichtssaison mau. Ein Name schaffte es in der vergangenen Woche aber nahezu täglich in den Schlagzeilen: Elon Musk. Der Tesla-Gründer und neuerdings auch Twitter-Chef heizte unter anderem mit einem Tweet die Gerüchteküche um ein Smartphone aus dem eigenen Hause an. Auf der anderen Seite möchte Musk einem Medienbericht zufolge seinen Posten als CEO bei Tesla räumen. (Quelle: Stern, Medienbericht, 08.12.2022) Was das operative Geschäft bei dem E-Autobauer betrifft, zeigt sich derzeit Licht und Schatten. Zwar hat das Tesla-Werk in Shanghai im November mit mehr als 100‘000 Autos den höchsten Monatsabsatz verzeichnet, im Dezember kam die Nachfrage jedoch ins Stocken. Als Folge wird Tesla die Produktion von Model Y in China nach Weihnachten für eine Woche aussetzen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 09.12.2022) Die Tesla-Aktie zählte mit einem Wochenminus von 8.1 Prozent zu den Verlierern im S&P 500 und notiert derzeit auf dem Niveau von November 2020. Mit einem im Oktober 2022 emittierten BRC auf Tesla (Symbol: KMVTDU) lässt sich bereits bei einer Kursberuhigung respektive weiteren moderaten Rücksetzern eine prozentual zweistellige Rendite erzielen. Die Gewinnchance beläuft sich auf 22.05 Prozent p.a., der Risikopuffer auf 37.99 Prozent. ** Bitte beachten Sie dennoch, dass der BRC nicht kapitalgeschützt ist: Notiert der Basiswert während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Vorschau

Wie bereits eingangs erwähnt werden in der neuen Woche die Notenbanken die grösste Aufmerksamkeit auf sich ziehen und vermutlich mit ihrem Handeln auch darüber entscheiden, ob die Aktienmärkte noch in eine Jahresendrallye einbiegen oder nicht. Daneben stehen noch ein paar andere wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda. Dazu zählt das ZEW-Konjunkturbarometer für die Eurozone am Dienstag. Zuletzt hatte sich der Indikator leicht nach oben bewegt. In den USA werden zudem die Einzelhandelsumsätze am Freitag veröffentlicht. In der grössten Volkswirtschaft der Welt legten diese im Oktober um 1.3 Prozent zu und konnten damit die Analystenerwartungen übertreffen. Für den November rechnen Volkswirte nun mit einem kleinen Rückgang um 0.1 Prozent. Unter Nicht-Berücksichtigung der Autoverkäufe könnte es für ein kleines Plus von 0.3 Prozent reichen. (Quelle: Refinitv, Stand: 09.12.22)

Tesla (5 Jahre, Angabe in US-Dollar)

Stand: 09.12.2022; Quelle: Refinitiv, UBS
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest

Wichtige Konjunkturtermine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
12.12.2022 08:00 GB Bruttoinlandsprodukt
13.12.2022 08:00 GB Arbeitslosenquote
13.12.2022 08:00 DE Verbraucherpreisindex
13.12.2022 09:00 CH SECO Wirtschaftsprognose
13.12.2022 11:00 EZ ZWE Umfrage Konjunkturerwartungen
13.12.2022 14:30 US Verbraucherpreisindex
14.12.2022 00:50 JP Tankan Herstellungsindex
14.12.2022 08:00 GB Verbraucherpreisindex
14.12.2022 08:30 CH Erzeuger- und Importpreise
14.12.2022 11:00 EZ Industrieproduktion
14.12.2022 20:00 US Fed Zinssatzentscheidung
14.12.2022 20:30 US FOMC Pressekonferenz
15.12.2022 00:50 JP Exporte / Importe
15.12.2022 03:00 CN Einzelhandelsumsätze
15.12.2022 09:30 CH SNB Zinssatzentscheidung
15.12.2022 10:00 CH SNB Pressekonferenz
15.12.2022 13:00 GB BoE Zinssatzentscheidung
15.12.2022 14:15 EZ EZB Zinssatzentscheidung
15.12.2022 14:30 US Erstanaträge Arbeitslosenunterstützung
15.12.2022 14:30 US Einzelhandelsumsätze
15.12.2022 14:45 EZ EZB Pressekonferenz
16.12.2022 08:00 GB Einzelhandelsumsätze
15.12.2022 10:00 EZ Einkaufsmanagerindex
15.12.2022 11:00 EZ Verbraucherpreisindex
15.12.2022 15:45 US S&P Global PMI Gesamtindex

Stand: 09.12.2022; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.