KeyInvest Blog

26. Juni 2023

Währungshüter sorgen für Stimmungsdämpfer

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat die Zinsen das fünfte Mal in Folge angehoben. Nach dem jüngsten Aufschlag von 0.25 Prozentpunkten liegt der Leitsatz nun bei 1.75 Prozent. Anleger müssen wohl mit weiteren Schritten rechnen. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass eine straffere Geldpolitik notwendig ist, um die Inflation nachhaltig unter zwei Prozent zu bringen“, sagte SNB-Präsident Thomas Jordan. In ihrer aktuellen Prognose rechnet die Nationalbank für das laufende Jahr und 2024 mit einer Teuerung von jeweils 2.2 Prozent. 2025 soll sich die Inflationsrate bei 2.1 Prozent bewegen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 22.06.2023)

BoE lässt aufhorchen

Während das Ausmass des jüngsten Zinsschrittes in der Schweiz erwartet worden war, sorgte die Bank of England (BoE) für eine Überraschung. Sie erhöhte ihren Leitzins am vergangenen Donnerstag um einen halben Prozentpunkt auf 5.0 Prozent. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit 25 Basispunkten gerechnet. Obwohl die BoE die „Bank Rate“ nun bereits das 13. Mal nacheinander nach oben geschraubt hat, zeigt sie sich für weitere Schritte bereit. Hintergrund ist eine besonders hartnäckige und hohe Inflation. Im Mai 2023 sind die Konsumentenpreise in Grossbritannien wie schon im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 8.7 Prozent gestiegen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 22.06.2023)
Auch in den USA dürfte der Reigen der Zinserhöhungen – nach einer Pause im Juni 2023 – bald weitergehen. Diesen Eindruck vermittelte jedenfalls Fed-Präsident Jerome Powell während einer zweitägigen Anhörung im Kongress. Angesichts der hartnäckigen Inflation könnte es seinen Worten zufolge in diesem Jahr „vielleicht noch zwei“ Zinserhöhungen geben. Spekulationen auf eine baldige Lockerung der Geldpolitik erteilte Powell eine klare Abfuhr. In absehbarer Zeit werde es keine Zinssenkungen geben. Zunächst müsste Gewissheit herrschen, dass die Teuerung auf die vom Fed angepeilten zwei Prozent absinke. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 22.06.2023)

Gegenwind für den DAX

Wenig überraschend haben die Entscheide und Statements von SNB, BoE und Fed den Aktieninvestoren nicht besonders gut gefallen. Besonders stark geriet der DAX® unter Druck. Der deutsche Leitindex gab auf Wochensicht um 3.3 Prozent nach.* Neben der Geldpolitik wirkten sich Unternehmensmeldungen negativ aus. Mit Sartorius, Lanxess und Siemens Energy publizierten gleich drei DAX®-Konzerne eine Gewinnwarnung. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 23.06.2023)
Wie immer gibt es auch in der aktuellen Marktphase Aktien, die laufen. In Europa zählte in den vergangenen Wochen Inditex zu den Top-Performern.* Anfang Juni konnte der Modekonzern mit starken Quartalszahlen punkten. Im Zeitraum Februar bis April 2023 nahmen die Umsätze um 13 Prozent auf 7.6 Milliarden Euro zu. Den Gewinn steigerte die Zara-Mutter sogar um mehr als die Hälfte auf 1.2 Milliarden Euro. Analysten hatten hier mit weniger als einer Milliarde Euro gerechnet. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 07.06.2023)

Modisches Investment

Noch bis zum 28. Juni 2023 läuft die Zeichnungsfrist für einen Barrier Reverse Convertible (Symbol: KOKXDU)** auf Inditex. Unabhängig vom weiteren Kursverlauf erhalten Anleger die Couponzahlung in Höhe von 6.00 Prozent jährlich. Diese Renditechance geht mit einem Barriereabstand von 45 Prozent für den „modischen“ Basiswert einher. (Stand: 26.06.2023) Allerdings ist der BRC nicht kapitalgeschützt. Notiert Inditex während der Laufzeit einmal auf oder unter dem jeweiligen Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Neue Daten zur Teuerung

In der neuen Woche sollten die Quartalszahlen von Nike zeigen, wie es um die Kauflaune der modebewussten Konsumenten bestellt ist. Am Donnerstag präsentiert der weltgrösste Sportartikelhersteller seine Resultate. Am Tag davor veröffentlicht die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ihr viel beachtetes Verbrauchervertrauen für Deutschland. Einen wichtigen Fingerzeig für die Verfassung der Schweizer Wirtschaft liefert vor dem Wochenende das KOF Konjunkturbarometer. Ein Top-Thema bleibt die Inflation. Hier zeigen erste Schnellrechnungen, wie sich die Konsumentenpreise in Deutschland und der Eurozone im Juni 2023 entwickelt haben. In den USA wird derweil der PCE Preisindex für den Mai 2023 veröffentlicht.

Inditex (5 Jahre, Angaben in EUR)*

Stand: 23.06.2023; Quelle: UBS AG, Refinitiv

*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.

**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
26.06.2023 10:00 DE ifo Geschäftsklima Juni 2023
27.06.2023 13:00 US Walgreens Boots Quartalszahlen
27.06.2023 14:00 US Baugenehmigungen Mai 2023
27.06.2023 14:30 US Auftragseingang langlebige Wirtschaftsgüter Mai 2023
27.06.2023 15:00 US CaseShiller Häuserpreisindex April 2023
28.06.2023 08:00 DE GfK Verbrauchervertrauen Juli 2023
28.06.2023 14:30 US Lagerbestand Detailhandel Mai 2023
29.06.2023 14:00 DE Konsumentenpreise Juni 2023
29.06.2023 22:00 US Nike Quartalszahlen
30.06.2023 08:00 DE Detailhandelsumsätze Mai 2023
30.06.2023 09:00 CH KOF Konjunkturbarometer
30.06.2023 10:00 CH Detailhandelsumsätze Mai 2023
30.06.2023 11:00 EZ Konsumentenpreise Juni 2023
30.06.2023 14:30 US PCE Preisindex Mai 2023
30.06.2023 15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex Juni 2023

Stand: 26.06.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.