KeyInvest Blog

31. Juli 2023

Sommerpause lässt auf sich warten

Eine turbulente Woche liegt hinter Börsianern. Die Kurse hüpften im Zuge von Notenbankentscheidungen, Wirtschaftsdaten und Unternehmensbilanzen munter auf und ab. Unter dem Strich ging der SMI mit einem Plus von knapp einem Prozent aus dem Handel, die Wall Street, gemessen am Dow Jones Index, beendete die vergangenen fünf Tage mit einem etwas kleineren Anstieg um 0.6 Prozent.*

Unsicherer Ausblick

Die grösste Aufmerksamkeit zogen vergangene Woche die Währungshüter auf sich. Diese haben sowohl diesseits als auch jenseits des Atlantiks exakt das getan, was von ihnen im Vorfeld erwartet worden ist. EZB sowie auch die Federal Reserve hoben jeweils ihre Leitsätze noch einmal vor der Sommerpause um 0.25 Prozentpunkte an. Viel wichtiger als der tatsächliche geldpolitische Entscheid war allerdings der Ausblick. Dabei lag vor allem in den USA im Vorfeld die Hoffnung auf ein Ende des Zinserhöhungszyklus, nachdem sich das Zielband für den Leitzins mit 5.25 bis 5.50 Prozent inzwischen auf den höchsten Stand seit 22 Jahren befindet. Ganz so wie erhofft äusserte sich Fed-Chef Jerome Powell aber nicht. Er bekräftigte weiterhin den datenabhängigen Ansatz und liess damit die Tür für eine weitere Erhöhung im Herbst offen. (Quelle: Refinitiv, Medienberichte, 26.07.2023)
Dagegen wurde der restriktive Grundton der vorangegangenen EZB-Pressemitteilung etwas abgeschwächt. Ebenso wie ihr Amtskollege in den USA verfolgt auch Christine Lagarde eine datenbasierte Zinspolitik, gab sich aber auf Fragen nach einer möglichen Zinsanhebung im September etwas gelassener: „Wir könnten die Zinsen erhöhen, aber auch eine Pause einlegen.“ Hoffnung schöpft die EZB-Präsidentin aus der Tatsache, dass die verschärfenden Finanzierungsbedingungen zunehmend die Nachfrage dämpfen und der Preisdruck dadurch nachlassen könnte. Zwar gingen die Inflationsraten in den vergangenen Monaten tatsächlich bereits zurück, mit Werten über fünf Prozent liegt das EZB-Ziel aber noch weit entfernt. Ein klares Signal, dass nun der Zinsgipfel erreicht ist, lieferten letztendlich also beide Notenbanken nicht. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 27.07.2023)

Unterschiedliches Wachstum

Deutliche Differenzen zeigen sich derweil beim Wirtschaftswachstum für das abgelaufene Quartal. Während Europas grösste Volkswirtschaft, Deutschland, keine Expansion von April bis Juni gelang, hat sich die Konjunktur in den USA überraschend stark präsentiert. Das BIP legte mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2.4 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu. Von Reuters befragte Ökonomen hatten ein Plus von 1.8 Prozent erwartet. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 27.07.2023) Auch die Unternehmen konnten in Übersee mit ihren Bilanzen punkten. Dabei schnitten vor allem die Tech-Konzerne gut ab. Von Alphabet über Intel bis hin zu Meta lagen die Zahlensets über den Erwartungen. Letztgenannter konnte seine Werbeeinnahmen sogar stärker steigern als Konkurrent Alphabet. Nächste Woche steht mit Apple noch ein Highlight in der Bilanzsaison an. Der Tech-Riese wird Am Donnerstag seine Bücher öffnen.
Der in Zeichnung stehende BRC (Symbol: KOQTDU) mit einem Coupon von 11.00 Prozent p.a. fasst die beiden Tech-Grössen Apple und Meta zusammen und ermöglicht ein bedingt teilgeschütztes Investment, das bereits bei einem Seitwärtskurs respektive moderaten Kursrückgängen eine attraktive Rendite in Aussicht stellt. Der Risikopuffer beträgt bei Emission 50 Prozent. (Stand: 28.07.2023) Bitte beachten Sie: Der BRC ist nicht kapitalgeschützt. Notiert einer der Basiswerte während der Laufzeit einmal auf oder unter dem jeweiligen Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Prall gefüllter Terminkalender

Nicht nur in den USA geht die Berichtssaison in der neuen Woche weiter, auch hierzulande stehen erneut Zwischenberichte an, unter anderem von den beiden SMI-Mitgliedern Swisscom und Sika. Aber auch von konjunktureller Seite finden sich wichtige Termine im Kalender. Den Anfang macht das BIP für die Euro-Zone am Montag, bei dem nach zwei Minus-Quartalen ein geringfügiges Wachstum von 0.2 Prozent erwartet wird. Am selben Tag wird sich auch zeigen, wie sich die Verbraucherpreise im Juli im gemeinsamen Währungsraum entwickelt haben. Im Juni lag die Inflationsrate bei 5.5 Prozent. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 28.07.2023)
In den USA steht unter anderem der Arbeitsmarkt im Fokus. Einer Umfrage von Reuters zufolge geht die Mehrzahl der Volkswirte für den Juli mit einer weiteren leichten Abkühlung des heiss gelaufenen Jobmarkts aus. Insgesamt sollen 184‘000 Stellen erschaffen worden sein, im Vormonat waren es noch 209‘000. Die Arbeitslosenquote für den Juli wird bei 3.6 Prozent erwartet. Auch von Notenbank-Seite ist diese Woche erneut etwas zu hören. So trifft sich die Bank of England (BoE) und berät über ihre Geldpolitik. Prognostiziert wird aufgrund der anhaltend hohen Inflation eine Anhebung um einen viertel Punkt auf 5.25 Prozent – das wäre der 14. Zinsschritt der BoE in Folge. Angesichts des prall gefüllten Terminkalenders ist eine Sommerpause für Anleger noch nicht drin. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 28.07.2023)

Apple vs. Meta Platforms (5 Jahre, nur zu illustrativen Zwecken, Umbasierung auf 100%)

Stand: 28.07.2023; Quelle: Refinitiv

*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.

**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest

Wichtige Termine

Stand: 28.07.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.
Datum Uhrzeit Land Ereignis
31.07.2023 11:00 EZ Bruttoinlandsprodukt
31.07.2023 11:00 EZ Verbraucherpreisindex
31.07.2023 15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex
31.07.2023 k.A. NL Heineken Quartalszahlen
01.08.2023 03:45 CN Einkaufsmanagerindex
01.08.2023 11:00 EZ Arbeitslosenquote
01.08.2023 16:00 US Einkaufsmanagerindex
01.08.2023 k.A. US Pfizer Quartalszahlen
01.08.2023 k.A. US Starbucks Quartalszahlen
01.08.2023 k.A. JP Toyota Quartalszahlen
02.08.2023 09:00 CH SECO Verbraucherklima
02.08.2023 09:30 CH SWME Einkaufsmanagerindex
02.08.2023 k.A. US PayPal Quartalszahlen
02.08.2023 k.A. DE Siemens Quartalszahlen
03.08.2023 08:30 CH Verbraucherpreisindex
03.08.2023 10:00 EZ S&P Global PMI Gesamtindex
03.08.2023 13:00 GB BoE Zinssatzentscheidung
03.08.2023 15:45 US S&P Global PMI Gesamtindex
03.08.2023 k.A. US Apple Quartalszahlen
03.08.2023 k.A. DE BMW Quartalszahlen
03.08.2023 k.A. DE Infineon Quartalszahlen
03.08.2023 k.A. CH Lufthansa Quartalszahlen
03.08.2023 k.A. US Moderna Quartalszahlen
03.08.2023 k.A. CH Swisscom Quartalszahlen
04.08.2023 11:00 EZ Einzelhandelsumsätze
04.08.2023 14:30 US Arbeitslosenquote
04.08.2023 k.A. DE Commerzbank Quartalszahlen
04.08.2023 k.A. CH Sika Quartalszahlen
04.08.2023 k.A. US Vonovia Quartalszahlen