KeyInvest Blog

28. August 2023

Nebulöse Zinsbotschaften an die Märkte

Erholungstendenzen machten sich in der vergangenen Woche an den Aktienmärkten breit. Davon konnte auch der SMI profitieren. Allerdings gelang es dem Index nicht, die 11‘000er-Marke nachhaltig zurückzuerobern. Letztlich ging der heimische Leitindex mit einem kleinen Plus von einem Prozent aus dem Handel. Damit bleiben den Bluechips nur noch wenige Tage, um das Ruder im August noch herumzureissen. Aktuell steht für den Monat ein Minus von 3.1 Prozent zu Buche.*

Rezessionssignale

Von Seiten der Konjunktur bekommen die Bullen derzeit nur wenig Unterstützung. Der Einkaufsmanagerindex in der Eurozone für die gesamte Wirtschaft, also Industrie und Dienstleister, gab erneut nach und erreichte im August nur noch einen Wert von 44.7 Punkten. Das war nicht nur deutlich weniger als die von Ökonomen erwarteten 48.3, sondern bereits der vierte Rückgang in Folge und zugleich der niedrigste Wert seit Mai 2020, als der Corona-Virus die Wirtschaft im Würgegriff hatte. Erst ab einem Wert von 50 Punkten zeigt der Indikator Wachstum an. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 23.08.2023)

Auch in der neuen Woche stehen wichtige Konjunkturdaten wie das Verbrauchervertrauen auf dem Terminkalender, welche Hinweise auf die weitere Entwicklung der Wirtschaft geben können. Im Mittelpunkt stehen aber die Verbraucherpreise für die Euro-Zone am Mittwoch. Erwartet wird ein Wert von 5.1 Prozent. (Quelle: Refinitiv, Stand: 25.08.2023) Die neuen Inflationsdaten sind ein entscheidender Signalgeber, ob sich die EZB tatsächlich eine Zinspause gönnen kann, die sich viele Investoren zuletzt erhofft haben. Im Juli hatte sich die Teuerung im gemeinsamen Währungsraum auf 5.3 Prozent abgeschwächt. Die nächste Zinssitzung der Europäischen Zentralbank findet am 14. September statt. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 25.08.2023)

Wenig Gewissheit

Auf dem jüngsten Notenbanktreffen in Jackson Hole kam es weder dies- noch jenseits des Atlantiks zu eindeutigen Hinweisen, wie die Währungshüter ihre Geldpolitik in Zukunft ausrichten werden. Am Freitag sprach sich EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf dem Notenbank-Symposium dafür aus, dass in der von Unsicherheiten geprägten aktuellen Lage an einer hinreichend straffen Geldpolitik festhalten werden müsse, um eine rechtzeitige Rückkehr der Inflation zum mittelfristigen Ziel von zwei Prozent zu erreichen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 25.08.2023)

Von Entwarnung kann auch in den USA keine Rede sein. Im Gegenteil: Laut Fed-Chef Jerome Powell muss die Notenbank die Zinsschraube womöglich noch etwas anziehen. „Wir sind bereit, die Zinsen gegebenenfalls weiter anzuheben, und beabsichtigen, die Geldpolitik auf einem restriktiven Niveau zu belassen“, sagte Powell in Jackson Hole. Die Rede des Fed-Chefs wirkte sich unmittelbar auf die Zinsprognosen aus. Laut dem FedWatch-Tool der CME Group sind die Erwartungen an eine Erhöhung im November im Vergleich zum Vortag gestiegen. Die Aussicht auf ein weiterhin hoch bleibendes Zinsniveau nahmen auch Einfluss auf die Devisen- und Geldmärkte aus. Der Dollar-Index erreichte daraufhin den höchsten Stand seit elf Wochen. Und die Renditen der zehnjährigen US-Staatsbonds blieben mit 4.233 Prozent in der Nähe ihres jüngst markierten 16-Jahres-Hochs.* (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 25.08.2023)

Gewichtige Daten

Um die weiteren Entwicklungen an der Zinsfront in den USA einschätzen zu können, wird das Börsenpublikum in der neuen Woche vor allem auf den mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktbericht am Freitag achten. Neben der Teuerung hat die Federal Reserve insbesondere den Jobmarkt im Auge. Am letzten Tag der Woche steht zudem der Verbraucherpreisindex für die Schweiz auf dem Programm. Derweil nähert sich die Berichtssaison dem Ende. Hierzulande stehen vor allem die Berichte vom Flughafen Zürich am Dienstag und Stadler Rail am Mittwoch im Fokus. Erstgenannter verzeichnete zuletzt ein deutlich höheres Passagieraufkommen. Im Juli zählte der Airport 2.9 Millionen Fluggäste, 16 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 15.08.2023)

SMI (5 Jahre, Angaben in CHF)

Stand: 25.08.2023; Quelle: Refinitiv

*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
29.08.2023 08:00 DE Gfk Verbrauchervertrauen
29.08.2023 15:00 US Immobilienpreisindex
29.08.2023 16:00 US Verbrauchervertrauen Conference Board
29.08.2023 k.A. CH Flughafen Zürich Quartalszahlen
30.08.2023 03:30 AUS Verbraucherpreisindex
30.08.2023 10:00 CH ZEW Umfrage Konjunkturerwartungen
30.08.2023 11:00 EZ Verbrauchervertrauen
30.08.2023 11:00 EZ Geschäftsklimaindex
30.08.2023 14:00 DE Verbraucherpreisindex
30.08.2023 14:30 US Bruttoinlandsprodukt
30.08.2023 k.A. US Salesforce Quartalszahlen
30.08.2023 k.A. CH Stadler Rail Quartalszahlen
31.08.2023 01:50 JP Einzelhandelsumsätze
31.08.2023 03:00 CN Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
31.08.2023 08:00 DE Einzelhandelsumsätze
31.08.2023 08:30 CH Einzelhandelsumsätze
31.08.2023 11:00 EZ Arbeitslosenquote
31.08.2023 11:00 EZ Verbraucherpreisindex
31.08.2023 14:30 US Erstanträge Arbeitslosenunterstützung
31.08.2023 14:30 US Kernausgaben persönlicher Konsum
31.08.2023 15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex
31.08.2023 k.A. US Broadcom Quartalszahlen
01.09.2023 03:45 CN Einkaufsmanagerindex Produktion
01.09.2023 08:30 CH Verbraucherpreisindex
01.09.2023 09:30 CH SWME Einkaufsmanagerindex
01.09.2023 14:30 US Arbeitslosenquote
01.09.2023 14:30 CA Bruttoinlandsprodukt

Stand: 25.08.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.