KeyInvest Blog

18. September 2023

Ende der geldpolitischen Sommerpause

Die Europäische Zentralbank hat in der vergangenen Woche eine Serie an wichtigen geldpolitischen Beschlüssen eingeläutet. Im Kampf gegen die Inflation drehte der EZB-Rat ein weiteres Mal an der Zinsschraube. Der Einlagensatz – ihn erhalten Geldhäuser für das Parken überschüssiger Liquidität bei der Notenbank – steigt um 25 Basispunkte auf neu 4.00 Prozent – das höchste Niveau seit 1999. Den Leitzins schraubte die EZB von 4.25 Prozent auf 4.50 Prozent nach oben. „Wir sagen nicht, dass wir nun am Gipfel sind“, erklärte EZB-Präsidentin Christine Lagarde mit Blick auf einen möglichen Zinshöhepunkt. Angesichts der bestehenden Konjunkturrisiken gehen die meisten Ökonomen aber davon aus, dass die Verantwortlichen den Schlüsselsatz nun für längere Zeit auf dem aktuellen Niveau belassen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 14.09.2023)

Fed legt vor

Für diese Einschätzung spricht nicht nur die positive Reaktion der europäischen Börsen, sondern auch die Entwicklung an den Währungsmärkten. Der Euro gab gegenüber dem US-Dollar weiter nach. Am Freitag beendete das Devisengespann EUR/USD die neunte Woche in Folge mit negativen Vorzeichen. Im Umkehrschluss kommt hier die jüngste Dollarstärke zum Ausdruck. Der Greenback hatte auch gegenüber anderen Währungen die Oberhand. Dazu zählen das britische Pfund, der Schweizer Franken, der japanische Yen und Chinas Yuan.* In der neuen Woche wird sich ein Stück weit zeigen, ob die US-Valuta zu Recht nach oben tendiert. Mit US-Fed, Bank of England (BoE), Schweizerischer Nationalbank (SNB), Bank of Japan (BoJ) und People’s Bank of China (PBOC) melden sich gleich fünf Notenbanken zu Wort.

Den Anfang macht das Fed. Am Mittwoch gibt die US-Notenbank um 20:00 Uhr unserer Zeit ihre Beschlüsse bekannt. An den Märkten gilt es als ausgemachte Sache, dass die Target Rate dann auf dem aktuellen Niveau von 5.25 bis 5.50 Prozent verharrt. Das CME FedWatch Tool taxiert die Wahrscheinlichkeit für eine Zinspause auf satte 98 Prozent. (Quelle: CME FedWatch Tool, Internetabfrage am 17.09.2023) An diesem Konsens konnten die jüngsten Preisdaten aus den USA wenig ändern. Zwar ist die Inflation in den Staaten weiter auf dem Vormarsch. Im August legten die Verbraucherpreise auf Jahressicht um 3.7 Prozent zu, nach 3.2 Prozent im Vormonat. Doch die vom Fed besonders beachtete Kernrate, welche die schwankungsanfälligen Energie- und Nahrungsmittelpreise ausklammert, gab wie erwartet auf 4.3 Prozent nach. Im Juli war der „Core CPI“ noch um 4.7 Prozent nach oben gegangen. (Quelle: Refinitiv, Medienberichte, 13./14.09.2023)

SNB beurteilt die Lage

Auch in der Schweiz hat das Inflationsgespenst an Schrecken verloren. Drei Monate nacheinander lag die jährliche Steigerungsrate beim Landesindex der Konsumentenpreise bei weniger als zwei Prozent. Am kommenden Donnerstag veröffentlicht die SNB ihre Geldpolitische Lagebeurteilung. Bezüglich der Zinsentscheidung herrscht an den Märkten ein Patt: Sowohl die Wahrscheinlichkeit für eine Erhöhung als auch einen unveränderten Leitsatz beträgt 50 Prozent. Spannung verspricht auch, wie die SNB die Lage beim Franken einschätzt und ob sie weiterhin bereit ist, an den Devisenmärkten zu intervenieren. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 14.09.2023)

FX-Trader horchen auf

Sowohl gegenüber dem Euro als auch relativ zum US-Dollar hat die heimische Valuta seit der Lagebeurteilung vom März aufgewertet. Beim FX-Duo EUR/CHF zeigt der Trend weiter nach unten. Derweil erlebte der Wechselkurs USD/CHF in den vergangenen Wochen einen Rebound. Seit dem Verlaufstief von Ende Juli verteuerte sich der Dollar im Verhältnis zum Franken um annähernd fünf Prozent.* So mancher Währungstrader dürfte sich vor den anstehenden Zinsbeschlüssen in diesem Markt positionieren. Auf UBS KeyInvest findet sich das hierzu passende Instrumentarium. Insgesamt sind dort mehr als 1’500 Hebelprodukte aufgelistet, die auf Währungen basieren. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Produktvarianten nicht kapitalgeschützt sind. Aufgrund des Hebels werden Kursbewegungen des Basiswertes überproportional nachgebildet. Dadurch können sich überdurchschnittliche Gewinne und Verluste aufbauen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

BoE-Gouverneur sieht Gipfel

Mit von der Partie sind auf UBS KeyInvest auch das britische Pfund (GBP) sowie der japanische Yen (JPY). Am Donnerstag fällt die BoE ihren Zinsentscheid. Die grosse Mehrheit der von Reuters befragten Spezialisten geht davon aus, dass die von einer besonders hohen Inflation geplagte Insel die 15. Zinserhöhung in Folge erlebt. Konkret soll die Bank Rate um 25 Basispunkte auf 5.50 Prozent steigen. Das wäre das höchste Niveau seit 15 Jahren. Besonders gespannt sind Marktteilnehmer auf den Ausblick der BoE. Ihr Gouverneur, Andrew Bailey, hatte zuletzt gesagt, dass die Notenbank sich „viel näher“ am Zinsgipfel befinde. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 15.09.2023)

Die BoJ dürfte weiter aus der Reihe tanzen und in der Nacht auf Freitag an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten. Bereits am frühen Mittwochmorgen teilt die PBOC ihre zukünftige Ausrichtung mit. Sie hatte sich im August keine Pause gegönnt. Vielmehr senkte Chinas Zentralbank als Reaktion auf die schleppende Konjunkturentwicklung die einjährige Loan Prime Rate (LPR). (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 15.09.2023)

USD/CHF 5 Jahre*

Stand: 18.09.2023; Quelle: UBS AG, Refinitiv
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
19.09.2023 08:00 CH Handelsbilanz August 2023
19.09.2023 11:00 EZ Konsumentenpreise final August 2023
19.09.2023 14:30 US Baugenehmigungen August 2023
19.09.2023 14:55 US Redbook September 2023
20.09.2023 03:15 CN PBoC: Zinsentscheidung
20.09.2023 07:00 CH Baloise Holding Semesterzahlen
20.09.2023 08:00 DE Produzentenpreise August 2023
20.09.2023 08:00 DE KFZ-Neuzulassungen August 2023
20.09.2023 08:00 GB Konsumentenpreise August 2023
20.09.2023 11:00 EZ Bauproduktion Juli 2023
20.09.2023 20:00 US Fed: Zinsentscheidung
21.09.2023 09:00 CH Geldmenge M3 August 2023
21.09.2023 09:30 CH SNB: Geldpolitische Lagebeurteilung
21.09.2023 13:00 GB BoE: Zinsentscheidung
21.09.2023 14:30 US Philly Fed Index
21.09.2023 16:00 EZ Verbrauchervertrauen September 2023
22.09.2023 04:30 JP BoJ: Zinsentscheidung
22.09.2023 08:00 GB Detailhandelsumsätze August 2023
22.09.2023 09:30 DE HCOB Einkaufsmanagerindex September 2023
22.09.2023 10:00 EZ HCOB Einkaufsmanagerindex September 2023
22.09.2023 15:45 US S&P Global Einkaufsmanagerindex September 2023

Stand: 18.09.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.