KeyInvest Blog

09. Oktober 2023

Eine spannende Phase

Konjunktur, Inflation und Geldpolitik: In den vergangenen Wochen haben makroökonomische Themen das Börsengeschehen dominiert. Jetzt rückt – wie alle drei Monate – langsam wieder die Mikroökonomie in den Fokus. Die nächste Berichtssaison steht an. Zwar melden sich dabei in der neuen Woche auch schon heimische Unternehmen zu Wort (siehe Terminkalender). Doch dominieren US-Konzerne zu Beginn der Zahlenflut das Geschehen. Traditionell gehört die Bühne an der Wall Street zunächst den Banken. Am kommenden Freitag gewähren Citigroup, J.P. Morgan Chase und Wells Fargo Einblick in die Bücher.

US-Gewinnmotor stottert (noch)

Geht es nach dem Analystenkonsens, dann haben die im S&P 500® Index enthaltenen Finanzunternehmen ihre Ergebnisse im dritten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal um 8.7 Prozent verbessert. Während die Experten den Versicherern und Finanzdienstleistern ein prozentual zweistelliges Wachstum zutrauen, liegt die erwartete Steigerungsrate für die Banken bei vier Prozent. (Quelle: Factset, S&P 500 Financials Sector Earnings Preview: Q3 2023, 06.10.2023) In jedem Fall sollte der Finanzsektor – vor dem Hintergrund höherer Zinsen – deutlich besser abgeschnitten haben, als der breite Markt. Für den gesamten S&P 500® wird ein leichter Gewinnrückgang von 0.1 Prozent erwartet. Allerdings würde der Ergebnismotor damit weniger stark an Schwung verlieren als noch zur Jahresmitte. Im zweiten Quartal 2023 war der kumulierte Profit der 500 US-Large Caps um mehr als vier Prozent geschrumpft. Die Lage könnte sich weiter verbessern: Nach einem leichten Zuwachs im 2023 rechnet der Konsens für das kommende Jahr beim S&P 500® Index mit einem Gewinnwachstum von mehr als einem Zehntel. (Quelle: Factset, Earnings Insights, 29.09.2023)
Natürlich muss die Makroökonomie mitspielen, damit sich diese optimistische Prognose erfüllen kann. Der US-Arbeitsmarkt präsentiert sich jedenfalls weiterhin sehr robust. Im September 2023 wurden in den Staaten ausserhalb der Landwirtschaft 336’000 neue Stellen aufgebaut. Ökonomen hatten im Schnitt nur mit 170’000 zusätzlichen Jobs gerechnet. Die Zahlen für die beiden Vormonate wurden vom U.S. Bureau of Labor Statistics deutlich nach oben revidiert. Derweil hielt sich die US-Arbeitslosenrate im September 2023 stabil bei 3.8 Prozent. Trotz der hohen Arbeitskräftenachfrage nahm der Lohnauftrieb nicht zu. Wie bereits im August lag der durchschnittlich gezahlte Stundenlohn im September um 0.2 Prozent über dem Vormonat. Auf Jahressicht nahmen die Lohnsteigerungen auf 4.2 Prozent nach 4.3 Prozent im August sogar leicht ab. Da diese Zahlen als Signal für einen nachlassenden Teuerungsdruck gewertet wurden, reagierte die Wall Street am Freitag positiv auf den Arbeitsmarktbericht.

Wegweisende Inflationsdaten

Mehr zum Thema Inflation erfahren die Märkte am Donnerstag. Dann veröffentlicht die US-Statistikbehörde den Consumer Price Index (CPI) für September 2023. Im August hatte das Barometer den Vorjahreswert um 3.7 Prozent übertroffen. Damit lag die Teuerungsrate höher als im Juli mit 3.2 Prozent. Bekanntlich hat das Fed im Kampf gegen das Inflationsgespenst die Zinsen seit Anfang 2022 von nahe null auf die aktuelle Spanne von 5.25 bis 5.50 Prozent nach oben geschraubt. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 06.10.2023) Am 1. November steht der nächste geldpolitische Beschluss an. Aktuell gehen die Märkte davon aus, dass die US-Notenbank – wie schon im September – keine Änderung der Zinsen vornimmt. (Quelle: CME FedWatch Tool, Internetabfrage am 09.10.2023)

Makro-News und Geopolitik im Fokus

Eine wichtige Rolle spielt für den Fortgang der US-Wirtschaft sowie die globale Konjunktur China. Am Freitag veröffentlicht Peking neben den aktuellen Inflationsdaten die Handelsbilanz für den September 2023. Dem Konsens zufolge dürfte das grösste Schwellenland weiterhin mit Gegenwind zu kämpfen haben. Die von Reuters befragten Experten erwarten, dass die Exporte im Berichtsmonat um 8.3 Prozent geschrumpft sind – nach einem Minus von 8.8 Prozent im August. Bei den Einfuhren kommt wohl einmal mehr die schwächelnde Inlandskonjunktur zum Vorschein. Hier rechnen die Ökonomen für den September mit einem Rückgang um 6.0 Prozent. Im August 2023 hatte China 7.3 Prozent weniger importiert. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 06.10.2023)
Einmal mehr könnte auch die Geopolitik das Marktgeschehen beeinflussen. Nach dem Überraschungsangriff der radikal-islamischen Palästinenser-Gruppe Hamas auf Israel droht im Nahen Osten eine neue Eskalation. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 08.10.2023)

Unternehmensgewinne S&P 500® Index (Angaben in Indexpunkten)*

e=erwartet (Analystenkonsens); Stand: 29.09.2023; Quelle: UBS AG, Factset
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
10.10.2023 14:30 US PepsiCo Quartalszahlen
11.10.2023 k.A. DE Symrise Capital Markets Day
11.10.2023 14:30 US Produzentenpreise September 2023
11.10.2023 17:40 CH Flughafen Zürich Verkehrszahlen September 2023
12.10.2023 k.A. CH Bossard Holding Verkaufszahlen 3. Quartal 2023
12.10.2023 k.A. CH VAT Group Trading Statement 3. Quartal 2023
12.10.2023 07:00 CH Givaudan Verkaufszahlen 3. Quartal 2023
12.10.2023 08:30 DE Südzucker Quartalszahlen
12.10.2023 13:00 US Walgreens Boots Alliance Quartalszahlen
12.10.2023 14:30 US Konsumentenpreise September 2023
12.10.2023 14:30 US Delta Air Lines Quartalszahlen
12.10.2023 15:30 US Fastenal Quartalszahlen
13.10.2023 03:30 CN Konsumentenpreise September 2023
13.10.2023 05:00 CN Handelsbilanz September 2023
13.10.2023 07:00 DE Fraport Verkehrszahlen September 2023
13.10.2023 08:30 CH Produzenten-/Importpreise September 2023
13.10.2023 11:00 EZ Industrieproduktion August 2023
13.10.2023 14:00 US Citigroup Quartalszahlen
13.10.2023 14:30 US J.P. Morgan Chase Quartalszahlen
13.10.2023 14:30 US UnitedHealth Quartalszahlen
13.10.2023 14:30 US Blackrock Quartalszahlen
13.10.2023 14:30 US Wells Fargo Quartalszahlen
13.10.2023 16:00 US Univ. Michigan Verbrauchervertrauen Oktober 2023

Stand: 09.10.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.