KeyInvest Blog

04. Dezember 2023

Frohgelaunt in den Advent

Nach einem starken November sind die Aktienmärkte mit Schwung in den letzten Monat des Jahres gestartet.* Investoren setzen darauf, dass die Notenbanken die Zinsen nicht weiter nach oben schrauben oder die Zügel sogar schon bald lockern. Auf dem alten Kontinent wurde diese Hoffnung durch die jüngsten Inflationsdaten genährt. Laut einer ersten Schnellrechnung sind die Konsumentenpreise in der Eurozone im November 2023 auf Jahressicht um 2.4 Prozent gestiegen. Ökonomen hatten für den abgelaufenen Monat im Schnitt mit einer Inflationsrate von 2.7 Prozent gerechnet. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 30.11.2023) In der Schweiz ist der Landesindex der Konsumentenpreise im November 2023 gegenüber dem Vormonat um 0.2 Prozent gefallen. Auf Jahressicht betrug die Teuerung 1.4 Prozent, nach 1.7 Prozent im Oktober 2023. Das Bundesamt für Statistik (BfS) führt den Rückgang auf verschiedene Faktoren zurück. Neben der Hotellerie verzeichneten Pauschalreisen ins Ausland sowie Treibstoffe, Heizöl und Fruchtgemüse sinkende Preise. (Quelle: BfS, Medienmitteilungen vom 04.12.2023 und 02.11.2023)

Statement vor der „Schweigephase“

Am 14. Dezember stehen bei EZB und SNB die finalen geldpolitischen Entscheidungen des Jahres an. Bereits einen Tag zuvor fällt die US-Notenbank ihren Zinsbeschluss. Am 2. Dezember hat die so genannte Black Period begonnen. Mitglieder des Offenmarktausschusses sowie hochrangige Fed-Mitarbeiter werden sich nun bis zur anstehenden Entscheidung nicht mehr öffentlich zur Geldpolitik äussern. Einen Tag vor Beginn der „Schweigephase“ hat sich Fed-Chef Jerome Powell noch einmal zu Wort gemeldet. Am Spelman College in Atlanta betonte der oberste US-Währungshüter einmal mehr, dass der Kampf gegen die Inflation noch nicht gewonnen sei. Allerdings zeigte sich Powell mit der Wirkung der bisherigen Zinserhöhungen zufrieden. Weiterhin werde das Fed vorsichtig und geleitet von der Datenlage agieren. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 01.12.2023)
Nach diesen Aussagen verabschiedete sich der S&P 500® Index auf dem höchsten Schlusskurs des Jahres in das Wochenende. Gefragt waren an der Wall Street und andernorts zuletzt die Industrieaktien. Das gilt auch für ABB. Auf Sicht von einem Monat dehnte sich der Börsenwert des Zürcher Konzerns um rund 13 Prozent aus.* In der vergangenen Woche hat ABB einen Kapitalmarkttag veranstaltet. Der Anlass fand am italienischen Standort Frosinone statt. In der südlich von Rom gelegenen Produktionsstätte für Leistungsschalter setzt das Unternehmen nach eigenen Angaben Digitalisierungs-, Innovations- und Nachhaltigkeitsstrategien um. (Quelle: ABB, Capital Markets Day 2023, Internetabfrage am 30.11.2023)

Am Puls der Megatrends

CEO Björn Rosengren nutzte den Capital Markets Day, um die Wachstums- und Ergebnisziele zu erhöhen. Über den Konjunkturzyklus peilt er nun durchschnittlich ein Umsatzwachstum von sechs bis neun Prozent an. Bisher hatte sich ABB hier ein Plus von vier bis sieben Prozent vorgenommen. Bei der operativen Marge (Stufe Ebita) hievte Rosengren den Zielkorridor auf 16 bis 19 Prozent. Die zuvor anvisierten 15 Prozent hatte der Branchenriese bereits im vergangenen Jahr erreicht. Megatrends wie Elektrifizierung, Energiesicherheit oder Automatisierung sollen die Geschäfte anschieben. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 30.11.2023)
Für Anleger, die angesichts des steil nach oben zeigenden Chartverlaufs vor einem Direktinvestment zurückscheuen, bietet der Barrier Reverse Convertible (Symbol: KPFYDU)** auf ABB eine mögliche Alternative. Ungeachtet vom weiteren Kursverlauf des Basiswerts kommt der Coupon in Höhe von 4.50 Prozent jährlich zur Ausschüttung. Für das Nominal besteht Teilschutz: Solange ABB nicht auf oder unter die Barriere von 65 Prozent der Anfangsfixierung fällt, überweist die Emittentin die 1’000 Schweizer Franken betragende Denomination Mitte Dezember 2025 zurück. (Stand: 04.12.2023)
Es besteht allerdings kein vollumfänglicher Kapitalschutz. Notiert ABB während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

US-Arbeitsmarkt im Fokus

Während das Fed schweigt, stehen in der neuen Woche auch nicht sonderlich viele Konjunkturindikatoren an. Gleichwohl wartet ein Datenbündel auf die Märkte, welches viel Beachtung finden sollte. Am Freitag legt das U.S. Bureau of Labor Statistics den Arbeitsmarktbericht vor den November 2023 vor. Von Reuters befragte Ökonomen gehen im Schnitt davon aus, dass in den USA ausserhalb der Landwirtschaft 175’000 neue Stellen geschaffen wurden. Für den Oktober 2023 hat die Regierung 150’000 zusätzliche Jobs gemeldet. Die Arbeitslosenrate sieht der Konsens unverändert bei 3.9 Prozent. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 01.12.2023)

ABB (5 Jahre, Angaben in CHF)*

Stand: 01.12.2023; Quelle: UBS AG, Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
05.12.2023 11:00 EZ Produzentenpreise Oktober 2023
05.12.2023 16:00 US ISM Einkaufsmanagerindex Dienstleister November 2023
06.12.2023 08:00 DE Auftragseingang Industrie Oktober 2023
06.12.2023 11:00 EZ Detailhandelsumsätze Oktober 2023
06.12.2023 14:15 US ADP Arbeitsmarktbericht November 2023
06.12.2023 14:30 CH Barry Callebaut Generalversammlung
07.12.2023 04:00 CN Handelsbilanz November 2023
07.12.2023 07:45 CH Arbeitsmarktbericht November 2023
07.12.2023 08:00 DE Industrieproduktion Oktober 2023
07.12.2023 11:00 EZ BIP (revidiert) 3. Quartal 2023
08.12.2023 14:30 US Offizieller Arbeitsmarktbericht November 2023
08.12.2023 16:00 US Univ. Michigan Verbrauchervertrauen Dezember 2023

Stand: 04.12.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.