KeyInvest Blog

18. Dezember 2023

Ende gut, alles gut

Schluss, Aus, Vorbei! Auch wenn das (Kapitalmarkt)-Jahr noch nicht ganz beendet ist, von Seiten der westlichen Notenbanken scheint alles gesagt zu sein. Der Sitzungsmarathon in der vergangenen Woche ist genauso zu Ende gegangenen, wie es die Märkte gewünscht und erwartet haben. Das Quartett aus Fed, EZB, SNB und BoE hat ihre Leitsätze unverändert gelassen. Mehr noch: Einige Währungshüter signalisierten bereits Zinssenkungen respektive ein Ende der straffen Geldpolitik. Ein hawkischer Unterton war beispielsweise bei der hiesigen SNB auszumachen. Im Gegensatz zu früher liess das Team um SNB-Präsident Thomas Jordan bei ihrer Erklärung den Passus weg, dass eine weitere Straffung der Geldpolitik nötig werden könnte, um Preisstabilität zu gewährleisten. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 14.12.2023)

Zinswende

Die Schweizerische Nationalbank befindet sich mit ihrem Kurs in bester Gesellschaft. Auch die EZB sendete Botschaften für eine Wende in der Zinspolitik, selbst wenn eine erste Senkung noch nicht direkt ansteht. „Wir haben Zinssenkungen überhaupt nicht besprochen“, betonte Notenbankpräsidentin Christine Lagarde. Etwas aggressiver präsentierte sich die US-Notenbank, die bereits andeutete, dass sie 2024 Abwärtsschritte ins Auge fasst. Laut dem US-Notenbanker Raphael Bostic könnte das Fed „irgendwann im dritten Quartal“ mit der Reduzierung der Leitsätze beginnen. Voraussetzung sei allerdings, dass die Inflation wie erwartet zurückgeht. Bei einem Wert im Bereich von 2.4 Prozent am Jahresende wären seiner Ansicht nach zwei Zinssenkungen von je einem Viertel-Prozentpunkt in der zweiten Jahreshälfte zu rechtfertigen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 14.12.2023)

SMI im Rückstand

Getreu dem Motto „Buy the rumor, sell the fact“, haben die Aktienmärkte nach den jüngsten Notenbank-Beschlüssen einen Gang runter geschaltet. Das kommt auch nicht sonderlich überraschend, schliesslich haben die Indizes der westlichen Industrienationen in den vergangenen Wochen eine erstaunliche Rallye aufs Parkett gelegt. Egal ob SMI, EURO STOXX 50, S&P 500 oder FTSE 100, überall stehen Pluszeichen von fünf Prozent und mehr auf Monatssicht zu Buche. Dabei konnte auch der SMI kurzfristig mit seinen Pendants mithalten, im Gesamtjahr hatten die heimischen Grosskonzerne aber das Nachsehen. Während beispielsweise der EURO STOXX 50 und S&P 500 rund ein Fünftel an Wert zulegten, gelang dem SMI lediglich ein kleiner Zuwachs von vier Prozent. Einzelne Mitglieder konnten aber durchaus zweistellig zulegen, allen voran die UBS-Aktie mit einem Anstieg um die Hälfte.*

Outperformer

Ebenfalls zu den Top-Performern zählt ABB. Das hat auch einen fundamentalen Grund: Der Elektrotechnikkonzern schraubte kürzlich seine Ziele für das kommende Jahr nach oben. „Wir denken, dass es ein guter Zeitpunkt ist, das Wachstum zu beschleunigen“, zeigte sich Konzernchef Björn Rosengren optimistisch. So plant das Unternehmen über den Konjunkturzyklus hinweg nun mit einem durchschnittlichen Erlöswachstum von sechs bis neun Prozent, zuvor hatte sich der Hersteller von Robotern, Antrieben und Elektro-Ladestationen ein Plus von vier bis sieben Prozent auf die Fahnen geschrieben. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 30.11.2023)
Der in Zeichnung stehende Barrier Reverse Convertible (Symbol: KPIHDU) auf ABB, Partners Group und UBS bringt drei Top-Performer des Jahres 2023 zusammen. Das Produkt bietet bei einem hohen Risikopuffer von 50 Prozent eine Renditechance von 7.00 Prozent p.a. Um die Maximalrendite zu erzielen, muss das Trio nicht weiter zulegen. Entscheidend ist, dass die Barriere bis zum Laufzeitende unversehrt bleibt.** Allerdings ist der BRC nicht kapitalgeschützt. Notiert eine der Aktien während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Was bis zum Jahresende noch wichtig ist

Nachdem die Notenbanken dies- und jenseits des Atlantiks ihre Statements abgegeben haben, entscheiden nun die Konjunkturdaten, ob sich die Spekulation auf bald sinkende Zinsen bewahrheiten. Dazu stehen in den kommenden Tagen einige US-Wirtschaftsdaten auf der Agenda wie beispielsweise Zahlen zum Immobilienmarkt am Dienstag und Mittwoch. Marktteilnehmer erwarten im Schnitt Rückgänge beim Hausbau und bei den Verkäufen bestehender Häuser, was wiederum auf eine Abkühlung der Konjunktur hindeuten würde. Zu Wochenbeginn richtet sich das Augenmerk aber zunächst auf Deutschland. Bei unseren Nachbarn wird am Montag der Ifo-Index veröffentlicht. Im November hatte sich das Stimmungs-Barometer für die deutsche Wirtschaft bereits den dritten Monat in Folge aufgehellt. Experten rechnen auch im Dezember mit einer weiteren Verbesserung. Gespannt warten Börsianer zudem auf das Verbrauchervertrauen im Euroraum am Mittwoch. Auch hier gehen Ökonomen von einer Verbesserung der Stimmung aus. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 15.12.2023)
In Fernost kommt es noch zu zwei Grossereignissen. Sowohl die chinesische PBoC wie auch die japanische BoJ werden ihre letzten Zinssatzentscheidungen in diesem Jahr treffen. Während die Notenbank in Peking zuletzt im August die Zinsen senkte, könnte die Bank of Japan eine geldpolitische Wende in die andere Richtung einläuten. BoJ-Vizechef Ryozo Himino hatte Anfang Dezember in einer Rede zwar keinen Zeitpunkt für ein solches Manöver genannt, betonte aber, dass ein gut gestalteter Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik der Wirtschaft Vorteile bringen würde. Man darf also gespannt sein, ob sich die BoJ noch in diesem Jahr einen solchen Schritt zutraut oder ihn lieber doch ins neue Jahr verschiebt. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 15.12.2023)

Vielen Dank!

Zum Ende des Jahres möchten wir uns für Ihr Treue und Ihr Interesse bedanken, wünschen Ihnen frohe Festtage, einen guten und gesunden Start in das neue Jahr sowie weiterhin ein glückliches Händchen bei allen (Anlage-) Entscheidungen in 2024!

SMI Top-/Flop-Performer 2023

Stand: 15.12.2023; Quelle: Refinitiv
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
18.12.2023 10:00 DE Ifo Geschäftsklimaindex
19.12.2023 11:00 EZ Verbraucherpreisindex
19.12.2023 14:30 US Baubeginne
20.12.2023 08:00 DE Erzeugerpreisindex
20.12.2023 09:00 EZ Gfk Verbrauchervertrauen 
20.12.2023 16:00 US Verbrauchervertrauen
20.12.2023 16:00 US Verkäufe bestehender Häuser
21.12.2023 02:15 CN PBoC Zinssatzentscheidung
21.12.2023 08:00 CH Handelsbilanz
21.12.2023 14:30 US Erstanträge Arbeitslosenunterstützung
21.12.2023 14:30 US Philly-Fed-Herstellungsindex
21.12.2023 14:30 US BIP 3. Quartal
22.12.2023 00:50 JP BoJ Zinssatzentscheidung
22.12.2023 08:00 GB BIP 3. Quartal
26.12.2023 14:30 US Auftragseingänge langlebiger Güter
26.12.2023 15:00 US Immobilienpreisindex
27.12.2023 10:00 CH ZEW Konjunkturerwartungen
28.12.2023 14:30 US Erstanträge Arbeitslosenunterstützung

Stand: 15.12.2023; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.