KeyInvest Blog

26. Februar 2024

Globale KI-Rekordjagd

Frankfurt, Paris, New York, Tokio: Rund um den Globus ertönten in der vergangenen Woche die Rekordglocken. Während die Börsen in Deutschland, Frankreich und den USA ihre kurz zuvor erreichten Tops überboten, erlebte Japan einen historischen Moment: Der Nikkei 225® Index kletterte am 22. Februar 2024 über das Allzeithoch aus dem Jahr 1989. Nach einer Phase mit schwachem Wachstum und Deflation – mitunter war von „verlorenen Jahrzehnten“ die Rede – hat Japan besonders lange gebraucht, um in neue Spheren vorzudringen. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 22.02.2024)
Sowohl in Fernost als auch den USA und Europa hat Nvidia die Investoren regelrecht elektrisiert. Mit seinen aktuellen Zahlen bestätigte der Halbleiterhersteller den Boom im Bereich Künstliche Intelligenz (KI). 80 Prozent der für solche Anwendungen respektive die dabei eingesetzten Grosscomputer benötigten Chips kommen von den Kaliforniern. Im vierten Quartal der Fiskalperiode 2024 (per Ende Januar) hat Nvidia den Umsatz auf 22.1 Milliarden US-Dollar mehr als verdreifacht. Das Ergebnis je Aktie sprang von 1.40 US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf jetzt 12.30 Dollar.

Wermutstropfen China

Nachdem der Technologieriese die Erwartungen das sechste Quartal in Folge schlagen konnte, zog die Aktie um 16.4 Prozent an.* In der Euphorie ging ein Wermutstrophen des Zwischenberichts unter: Der Umsatzanteil des chinesischen Marktes (inklusive Hongkong) ist von mehr als einem Fünftel Ende 2023 auf neun Prozent geschrumpft. Hier bekommt der Konzern die Exportbeschränkungen der USA gegenüber China zu spüren. Allerdings arbeitet Nvidia laut CEO Jensen Huang an Halbleitern, die auch in das Reich der Mitte verkauft werden können. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 22.02.2024)
Apropos China: Die dortige Zentralbank hat den Schlüsselzins für Hypotheken überraschend kräftig gesenkt. Auf diese Weise möchte sie den angeschlagenen Immobilienmarkt und die schwächelnde Gesamtwirtschaft ankurbeln. Der Leitsatz für fünfjährige Kredite wurde um 25 Basispunkte auf 3.95 Prozent zurückgeschraubt. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 20.02.2024) Beflügelt davon sowie den Nvidia-Zahlen hat der chinesische Aktienmarkt seinen Erholungskurs fortgesetzt. Gegenüber dem Mehrjahrestief von Anfang Monat konnte der Shanghai Composite Index® 13.70 Prozent gut machen.*

Trio als Bremsklotz

Der SMI® hält bei der globalen KI-Rekord nicht Schritt – den Schweizer Leitindex trennt mehr als ein Zehntel von der Anfang 2022 erreichten historischen Bestmarke. Zuletzt bremsten die drei Schwergewichte das heimische Börsenbarometer aus.* Nachdem zuvor schon Novartis und Roche mit ihren Bilanzen respektive Prognosen nicht überzeugen konnten, stiess den Investoren auch der Abschluss von Nestlé sprichwörtlich sauer auf. Der weltgrösste Lebensmittelkonzern verfehlte sowohl beim Umsatz als auch dem Gewinn für 2023 die Erwartungen. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 22.02.2024)
Die Rezeptur des Autocallable Barrier Reverse Convertible (Symbol: KPWQDU)** auf Nestlé, Novartis und Roche klingt dennoch vielversprechend. Die in Schweizer Franken denominierte Emission wirft einen Coupon von 5.75 Prozent jährlich ab. Solange keiner der drei Large Caps auf oder unter die die Barriere von 65 Prozent der jeweiligen Anfangsfixierung fällt, erhalten Anleger im März 2026 das Nominal vollständig zurücküberwiesen. Es besteht aber kein Kapitalschutz. Notiert einer der Basiswerte während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Zahlen, Indikatoren und Autos

Die Bilanzsaison läuft über den Monatswechsel weiter. Neben den SMI®-Mitgliedern Alcon, Holcim sowie Kühne + Nagel rücken in der der Schweiz Unternehmen aus der zweiten Reihe in den Fokus. An der Wall Street dürfte neben weiteren Firmenresultaten vor allem der PCE Preisindex im Fokus stehen. Diesen Gradmesser nimmt die US-Notenbank bei der Bewertung der Inflation besonders genau unter die Lupe. Am 20. März gibt das Fed den nächsten Zinsentscheid bekannt. Tags drauf legt die Schweizerische Nationalbank ihre erste geldpolitische Lagebeurteilung in diesem Jahr vor. In Genf eröffnet heute der Auto-Salon seine Tore für Medienvertreter. Nach dem morgigen VIP-Tag steht die Ausstellung ab Mittwoch dem Publikum offen.

Shanghai Composite Index (5 Jahre, Angaben in RMB)*

Stand: 26.02.2024; Quelle: UBS AG, Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
26.02.2024 07:30 CH Genfer Auto-Salon (Medientag)
27.02.2024 07:00 CH PSP Swiss Property Jahreszahlen
27.02.2024 08:30 DE Münchener Rück Jahreszahlen
27.02.2024 09:30 CH Straumann Jahreszahlen
27.02.2024 14:30 US Auftragseingang langl. Wirtschaftsgüter Januar 2024
27.02.2024 15:00 US CaseShiller Häuserpreisindex Dezember 2023
27.02.2024 22:00 US eBay Quartalszahlen
27.02.2024 22:00 US First Solar Quartalszahlen
27.02.2024 23:00 CH Alcon Jahreszahlen
28.02.2024 14:30 US BIP 4. Quartal 2023
28.02.2024 06:30 CH Holcim Jahreszahlen
28.02.2024 22:00 US Salesforce Quartalszahlen
29.02.2024 k.A. DE Covestro Jahreszahlen
29.02.2024 07:00 CH Adecco Jahreszahlen
29.02.2024 08:00 DE Beiersdorf Jahreszahlen
29.02.2024 08:30 CH Clariant Jahreszahlen
29.02.2024 09:00 DE MTU Aero Engines Jahreszahlen
29.02.2024 09:00 CH BIP 4. Quartal 2023
29.02.2024 09:00 CH KOF Konjunkturbarometer Februar 2024
29.02.2024 14:30 US PCE Preisindex Januar 2024
29.02.2024 15:45 US Chicago Einkaufsmanagerindex Februar 2024
29.02.2024 22:00 US HP Quartalszahlen
01.03.2024 02:30 CN Einkaufsmanagerindex Februar 2024
01.03.2024 06:45 CH Kühne + Nagel Jahreszahlen
01.03.2024 07:00 DE Daimler Truck Jahreszahlen
01.03.2024 08:30 CH Detailhandelsumsätze Januar 2024
01.03.2024 09:30 CH Einkaufsmanagerindex Februar 2024
01.03.2024 11:00 EZ Konsumentenpreise Februar 202

Stand: 26.02.2024; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.