KeyInvest Blog

15. April 2024

Was wird aus der Zinswende?

In den USA sind die Verbraucherpreise im März 2024 noch etwas stärker nach oben gegangen, als erwartet. Der Consumer Price Index (CPI) übertraf das Niveau des Vorjahresmonats um 3.5 Prozent. Damit lag die Teuerung um 0.3 Prozentpunkte über dem Niveau von Februar 2024 und übertraf die Erwartungen der Analysten um 0.1 Prozentpunkte. Diese Nachricht aus Washington D.C. verpasste der Hoffnung auf baldige Zinssenkungen in den USA einen weiteren Dämpfer. Zuvor hatten die Terminmärkte einen solchen Schritt durch das Fed für den Juni 2024 indiziert. Jetzt könnte es dem CME FedWatch Tool zufolge frühestens im Juli soweit sein. (Quellen: Thomson Reuters, Medienbericht, 10.04.2024, CME FedWatch Tool, Abfrage am 15.04.2024)

Eskalation am Wochenende

Obwohl die Inflation auf dem alten Kontinent stärker abgeklungen ist, als in den Staaten, bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) ihrem Kurs treu. An der jüngsten Sitzung beliess sie den Leitsatz wie erwartet bei 4.5 Prozent. Die EZB deutete zwar einmal mehr an, dass sie die Zügel bald lockern könnte. Doch wollte ihre Präsidentin, Christine Lagarde, nicht sagen, ob die Zinswende im Euroraum früher als in den USA eingeläutet werden könnte. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 11.04.2024)
Die Inflationsdaten aus den USA und der EZB-Zinsentscheid liessen die Investoren relativ verunsichert zurück. Diesseits wie jenseits des Atlantiks gerieten die Aktienkurse unter Druck, während die Volatilitäten nach oben gingen.* Ein Übriges tat die Lage im Nahen Osten. Nach dem Israel zugeschriebenen Luftangriff auf die iranische Botschaft in Damaskus, hat die Islamische Republik einen Gegenschlag ausgeführt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde Israel mit Drohnen und Raketen angegriffen. Durch die Luftabwehr konnten die Flugkörper grösstenteils zerstört werden. Dennoch bleibt die Frage, ob und gegebenenfalls wie Israel auf die Attacke reagiert. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 15.04.2024).

US-Banken im Fokus

Während dieses Thema die Märkte weiter beschäftigen dürfte, stehen in der neuen Woche kaum neue Indikatoren an, die das Bild hinsichtlich der weiteren Geldpolitik schärfen könnten. Umso mehr dürfte der Fokus auf der Bilanzsaison liegen. In den USA präsentiert heute Nachmittag mit Goldman Sachs eine weitere Grossbank ihr Zahlenwerk. Am Freitag hatte Citigroup einen deutlichen Gewinnrückgang gemeldet. Unterm Strich verdiente das Institut in den ersten drei Monaten des Jahres 3.4 Milliarden US-Dollar, nach 4.6 Milliarden Dollar Anfang 2023. Neben hohen Abfindungen drückte der Beitrag für den staatlichen Einlagensicherungsfonds auf den Profit. Allerdings hatten Analysten für das erste Quartal 2024 ein noch deutlicheren Ergebnisschwund erwartet. Obwohl Citigroup auch beim Umsatz die Erwartungen übertraf, ging die Aktie mit einem Kursabschlag von 1.7 Prozent in das Wochenende. (Quelle: Thomson Reuters, Medienbericht, 12.04.2024)
Ein Minus von knapp einem Prozent verzeichnete Netflix.* Der Streaminganbieter veröffentlicht am Donnerstag seine Ergebnisse für das erste Quartal 2024. Im Januar hat Netflix eine optimistische Prognose vorgelegt: Für das erste Quartal 2024 stellte das Management auf währungsneutraler Basis ein Umsatzwachstum von 16 Prozent in Aussicht. Gleichzeitig wollten die Verantwortlichen mehr neue Abonnenten gewinnen, als Anfang vergangenen Jahres. In den ersten drei Monaten 2023 hatten sich netto 1.8 Millionen Nutzer bei dem Portal angemeldet. (Quelle: Netflix, Letter to Shareholders, 23.01.2024)

Mit Streaming zur Rendite

Zusammen mit den Rivalen Amazon.com und Walt Disney bildet Netflix die Basis für einen neuen Barrier Reverse Convertible (Symbol: KUANDU)**. Der Coupon dieser auf US-Dollar lautenden Neuemission beträgt 12.00 Prozent jährlich. Solange keine der drei Aktien während der Laufzeit auf oder unter die Barriere von 55 Prozent der jeweiligen Anfangsfixierung fällt, wirft das Produkt zum Laufzeitende die Maximalrendite ab. Allerdings besteht kein Kapitalschutz. Notiert einer der Basiswerte während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Netflix (5 Jahre, Angaben in USD)*

Stand: 12.04.2024; Quelle: UBS AG, Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
15.04.2024 11:00 EZ Industrieproduktion Februar 2024
15.04.2024 14:30 US Goldman Sachs Quartalszahlen
16.04.2024 08:00 DE Beiersdorf Quartalszahlen
16.04.2024 14:30 US Johnson & Johnson Quartalszahlen
16.04.2024 14:30 US United Health Quartalszahlen
16.04.2024 14:30 US Bank of America Quartalszahlen
16.04.2024 14:30 US Morgan Stanley Quartalszahlen
16.04.2024 15:15 US Industrieproduktion März 2024
17.04.2024 07:00 NL ASML Holding Quartalszahlen
17.04.2024 14:30 US Travelers Companies Quartalszahlen
18.04.2024 k.A. FI Nordea Bank Quartalszahlen
18.04.2024 k.A. US Netflix Quartalszahlen
18.04.2024 07:00 CH ABB Quartalszahlen
18.04.2024 07:00 FI Nokia Quartalszahlen
18.04.2024 08:00 CH Handelsbilanz März 2024
18.04.2024 08:30 CH Produzentenpreise März 2024
18.04.2024 14:30 US Philly Fed Index April 2024
18.04.2024 14:30 US Procter & Gamble Quartalszahlen
19.04.2024 01:00 US Intuitive Surgicals Quartalszahlen
19.04.2024 14:30 US American Express Quartalszahlen

Stand: 08.04.2024; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.