KeyInvest Blog

13. Mai 2024

Überzeugende Berichtssaison

An der Wall Street ist die „Earnings Season“ weitestgehend gelaufen. Bis zum 10. Mai 2024 hatten 92 Prozent der im S&P 500® Index enthaltenen Unternehmen Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsquartal veröffentlicht. Einmal mehr konnte das Gros der Firmen die durchschnittlichen Analystenerwartungen übertreffen. Folgerichtig sind die Gewinnschätzungen nach oben gewandert. Laut Factset könnte der Gewinn der 500 Indexunternehmen im ersten Quartal 2024 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5.4 Prozent gestiegen sein. Bleibt es dabei, dann hätten die US-Grossunternehmen die stärkste Steigerungsrate seit dem zweiten Quartal 2022 erreicht. Per Ende März 2024 war der Konsens für die aktuelle Berichtsperiode von einem Gewinnwachstum von lediglich 3.4 Prozent ausgegangen. (Quelle: Factset, Earnings Insight, 10.05.2024)

Prominentes Biotech-Duo

Zu den Unternehmen, welche die Erwartungen schlagen konnten, zählen prominente Vertreter des Biotechnologiesektors. Beispiel Vertex Pharmaceuticals: Im ersten Quartal hat der Branchenriese pro Aktie 4.76 US-Dollar verdient – 70 US-cent mehr, als von Analysten im Schnitt erwartet. Mit 2.69 Milliarden Dollar lagen die Umsätze um 0.11 Millionen über dem Konsens. Beim prozentual zweistelligen Wachstum der Produktumsätze machten sich vor allem die Vertex-Blockbuster zur Behandlung der Mukoviszidose positiv bemerkbar. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 06.05.2024)
Moderna vermarktet bis dato lediglich einen Covid 19-Impfstoff. Im ersten Quartal 2024 sind die Umsätze um 91 Prozent auf 167 Millionen US-Dollar eingebrochen. Hatte das US-Biotechunternehmen Anfang 2023 noch einen Gewinn erzielt, stand nach den ersten drei Monaten des laufenden Jahres unterm Strich ein Minus von 3.07 US-Dollar je Aktie. Analysten hatten jedoch einen um 0.51 Dollar höheren Verlust erwartet. Positiv kamen zudem Aussagen des Managements zum Impfstoff „MRNA-1345“ an. Demnach sollte das kurz vor der US-Zulassung stehende Vakzin zur Immunisierung gegen das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) in seiner Wirkung vorhandenen Präparaten in nichts nachstehen. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 02.05.2024)

Diversifizierte Anlagelösung

Vertex und Moderna zählen zu den im Bloomberg Transatlantic Top 50 Biotech Net Return Index enthaltenen Unternehmen. Dieser Börsengrademesser bildet die – gemessen an der Streubesitz-Marktkapitalisierung – grössten Sektorvertreter aus Nordamerika und Europa ab. Noch bis zum 15. Mai 2024 (15:00 Uhr) läuft die Zeichnungsphase für ein Tracker-Zertifikat (Symbol: BTECHU) auf den Bloomberg Transatlantic Top 50 Biotech Net Return Index. Das Partizipationsprodukt bildet den Basiswert ohne Laufzeitbegrenzung ab und bietet so eine kosteneffiziente und diversifizierte Möglichkeit, in die moderne Medizin zu investieren. Allerdings besteht kein Kapitalschutz. Eine negative Entwicklung des Basiswerts führt zu entsprechenden Verlusten beim Tracker. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Noch mehr Zwischenberichte

In der neuen Woche präsentieren weitere, vor allem europäische Unternehmen ihre Zwischenberichte. Dazu zählt die im Bloomberg Transatlantic Top 50 Biotech Index enthaltene Merck KGaA. Neben dem Darmstädter Pharmaunternehmen veröffentlichen elf weitere DAX®-Mitglieder ihre Resultate. In der Schweiz ist am späten Dienstagabend der Augenheilkundekonzern Alcon an der Reihe. Einige Stunden zuvor informiert On Holding über den Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2024. Die Aktie des Zürcher Schuhherstellers ist vor diesem Termin unter Druck geraten. Auf Sicht von einer Woche büsste On Holding mehr als acht Prozent ein.*
Bei den Konjunkturterminen dürfte der Consumer Price Index (CPI) für die USA im Fokus stehen. Am Mittwochnachmittag unserer Zeit veröffentlicht das U.S. Bureau of Labor Statistics die Preisdaten für April 2024. Laut Reuters gehen Ökonomen im Schnitt davon aus, dass der CPI gegenüber dem Vormonat – wie schon im März – um 0.4 Prozent gestiegen ist. Bei der Kernrate gehen die Experten auf Monatssicht von Preisauftrieb um 0.3 Prozent aus. (Quelle: Reuters, Medienbericht, 10.05.2024) Die nächste Fed-Sitzung geht am 12. Juni 2024 zu Ende. Da trifft es sich gut, dass am selben Tag die US-Inflationszahlen für den Mai 2024 publiziert werden.

Bloomberg Transatlantic Top 50 Biotech Net Return Index (5 Jahre, Angaben in EUR)*

Stand: 10.05.2024; Quelle: UBS AG, Reuters
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
14.05.2024 k.A. DE Porsche Automobil Holding Quartalszahlen
14.05.2024 07:30 DE Rheinmetall Quartalszahlen
14.05.2024 07:30 DE Bayer Quartalszahlen
14.05.2024 08:30 CH Produzenten-/Importpreise April 2024
14.05.2024 08:30 DE Brenntag Quartalszahlen
14.05.2024 08:30 DE Hannover Rück Quartalszahlen
14.05.2024 11:00 DE ZEW Index Mai 2024
14.05.2024 14:30 CH On Holding Quartalszahlen
14.05.2024 14:30 US Home Depot Quartalszahlen
14.05.2024 23:00 CH Alcon Quartalszahlen
15.05.2024 k.A. DE E.ON Quartalszahlen
15.05.2024 07:00 DE Merck KGaA Quartalszahlen
15.05.2024 07:00 DE RWE Quartalszahlen
15.05.2024 08:30 DE Allianz Quartalszahlen
15.05.2024 11:00 EZ Industrieproduktion März 2024
15.05.2024 11:00 EZ BIP-Schnellrechnung 1. Quartal 2024
15.05.2024 14:30 US Konsumentenpreise April 2024
15.05.2024 22:00 US Cisco Systems Quartalszahlen
16.05.2024 01:50 JP BIP 1. Quartal 2024
16.05.2024 07:00 CH Swiss Re Quartalszahlen
16.05.2024 07:00 DE Deutsche Telekom Quartalszahlen
16.05.2024 08:30 DE Siemens Quartalszahlen
16.05.2024 09:00 CH Währungsreserven April 2024
16.05.2024 14:00 US Walmart Quartalszahlen
16.05.2024 14:30 US Philly Fed Index Mai 2024
16.05.2024 15:15 US Industrieproduktion April 2024
17.05.2024 04:00 CN Detailhandelsumsätze April 2024
17.05.2024 07:30 CH Richemont Jahreszahlen
17.05.2024 08:30 CH Industrieproduktion 1. Quartal 2024

Stand: 03.05.2024; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

Wachsender Zinsoptimismus

In den USA sind die Konsumentenpreise im Juni 2024 gegenüber dem Vormonat um 0.1 Prozent gesunken.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.