KeyInvest Blog

03. Juni 2024

Tag der (Zins-)Wahrheit

Die Quartalsberichterstattung ist zu Ende und schon richten sich wieder alle Blicke auf die Makroökonomie – und dabei insbesondere auf die Zinsen. Vergangene Woche kamen an der Wall Street diesbezüglich Befürchtungen vor einer anhaltend hohen Inflation und einer damit einhergehenden Verzögerung bei der Zinswende auf. Dies führte wiederum zu einer Wende auf den Bondmärkten. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen markierten mit 4.62 Prozent ein Monatshoch, der S&P 500 ein Zwei-Wochen-Tief bei 5‘222 Punkten.* Steigende Renditen spiegeln in der Regel die Erwartung höherer Zinssätze wider, was für die Unternehmen höhere Finanzierungskosten und geringere Gewinnspannen bedeutet. (Quellen: Refinitiv, Medienbericht, 30.05.2024)

Inflation vs. Zinsen

In Europa weiss man es mittlerweile schwarz auf weiss, dass die Verbraucherpreise wieder anziehen. Die am Freitag veröffentlichten Daten zur Inflation für den Mai zeigten einen Anstieg um 2.6 Prozent binnen Jahresfrist. Das war mehr als noch im April mit 2.4 Prozent und auch über den durchschnittlichen Schätzungen der Volkswirte von 2.5 Prozent. Aus Sicht von Italiens Notenbankchef Fabio Panetta stellen die Werte aber keine Überraschung dar. Und so geht die Mehrheit der Ökonomen weiter davon aus, dass die EZB in der neuen Woche auf ihrer Sitzung den Geldhahn erstmals wieder aufdrehen wird. Erwartet wird am Donnerstag eine Senkung um 25 Basispunkte. Wie es anschliessend weitergehen wird, bleibt dagegen offen. Die zuletzt am Markt diskutierten weiteren Schritte im September und Dezember sind nach den jüngsten Daten ungewisser geworden. Denn vor allem der Anstieg der Kerninflationsrate, bei der die schwankungsanfälligen Preise für Energie- und Lebensmittel sowie für Alkohol und Tabak ausgeklammert werden, nahm auf 2.9 Prozent zu nach 2.7 Prozent im April. (Quellen: Refinitiv, Medienbericht, 31.05.2024)

Der Blick nach vorne

Aus makroökonomischer Sicht stehen in den kommenden Tagen zahlreiche Neuigkeiten an. Eröffnet wird die neue Konjunkturdatenwoche von den Exportzahlen aus China. Ein Plus bei den Ausfuhren und ein über den Erwartungen liegendes Importwachstum hatten im April zuletzt Hoffnungen auf eine Erholung der Wirtschaft im Reich der Mitte genährt. Mit den neuen Daten wird sich jetzt zeigen, ob die Kurve für die chinesische Konjunktur weiter nach oben zeigt. Auch Europas grösste Volkswirtschaft, Deutschland, steht im Fokus. Nachdem die hiesige Industrie drei Monate in Folge ein Auftragsminus ausweisen musste, wird es spannend, ob im Mai die Wende gelingt. Von Reuters befragte Experten erwarten ein Auftragsplus von 0.5 Prozent. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 31.05.2024)
In den USA steht am Freitag der Arbeitsmarktbericht für den Mai auf der Agenda. Daraus erhoffen sich Marktteilnehmer weitere Hinweise auf den Zeitpunkt der ersten Zinssenkung durch das Fed. Der sogenannte PCE-Index der Konsumausgaben, der ebenfalls als wichtiges Inflationsmass für die US-Notenbank bildet, sendete zuletzt keine negative Überraschung. Dieser legte im April um 2.7 Prozent zu und entsprach damit den Erwartungen. (Quelle: Refinitiv, Medienbericht, 31.05.2024)

Renditeoptimierung mit Nvidia

Von Unternehmensseite sind in der neuen Woche neben einigen Generalversammlungen nur wenige Termine im Kalender zu finden. Spannend dürfte es aber am Freitag werden, dann steht der Aktiensplit beim Chipriesen Nvidia an. Die Papiere des KI-Spezialisten durchbrachen zuletzt die 1‘000-US-Dollar-Marke und werden nun im Verhältnis 1:10 optisch vergünstigt, um das Papier für Kleinanleger wieder attraktiver zu machen. Wer nach der jüngsten Kursrallye des Tech-Titels aber eher eine Verschnaufpause erwartet, findet in Renditeoptimierungsprodukten eine adäquate Anlagemöglichkeit.
Noch bis zum 12. Juni 2024 (15:00 Uhr) steht auf UBS KeyInvest ein Barrier Reverse Convertible (Symbol: KYEQDU)** auf Nvidia in Zeichnung. Der Coupon beläuft sich bei dieser Neuemission auf 12.75 Prozent jährlich. In die Laufzeit bis Dezember 2025 startet der Wall Street-Highflyer mit einem Barriereabstand von 40 Prozent. Allerdings besteht kein Kapitalschutz. Notiert Nvidia während der Laufzeit einmal auf oder unter dem Kick-In Level (Barriere), ist mit Verlusten zu rechnen. Zudem trägt der Anleger das Emittentenrisiko, so dass das eingesetzte Kapital – unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes – im Falle einer Insolvenz der UBS AG verloren gehen kann.

Inflationsrate Eurozone (im Vergleich gegenüber dem Vorjahresmonat)

Stand: 31.05.2024; Quelle: Eurostat
*Bitte beachten Sie, dass vergangene Wertentwicklungen keine Indikationen für künftige Wertentwicklungen sind.
**Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: ubs.com/keyinvest.

Wichtige Termine

Datum Uhrzeit Land Ereignis
03.06.2024 09:30 CH PMI verarbeitendes Gewerbe
03.06.2024 10:00 EZ PMI verarbeitendes Gewerbe
03.06.2024 16:00 US ISM verarbeitendes Gewerbe
04.06.2024 08:30 CH Verbraucherpreisindex
04.06.2024 16:00 US Aufträge Industrie
05.06.2024 10:00 EZ PMI nicht-verarbeitendes Gewerbe
05.06.2024 16:00 US ISM nicht-verarbeitendes Gewerbe
06.06.2024 07:45 CH Arbeitslosenquote
06.06.2024 08:00 DE Aufträge Industrie
06.06.2024 11:00 EZ Arbeitslosenquote
06.06.2024 13:30 EZ EZB Zinsentscheidung
06.06.2024 14:30 US Erstanträge Arbeitslosenunterstützung
07.06.2024 08:00 DE Exporte
07.06.2024 11:00 EZ Bruttoinlandsprodukt
07.06.2024 14:30 US Arbeitslosenquote

Stand: 31.05.2024; Quelle: Refinitiv

Weitere Blogeinträge:

2:1 für die SNB

Beim Klassiker Schweiz vs. Deutschland gab es gestern Abend zwar keinen Sieger. Doch mit dem 1:1 Unentschieden vor 47'000 Zuschauern in der Frankfurter Arena sind beide Mannschaften in das Achtelfinal der Fussball-Europameisterschaften eingezogen.

Von Tauben und Falken

Wer in der freien Natur Falken und Tauben beobachtet, stellt schnell fest, wer von den beiden Vogelarten den Ton angibt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschliesslich zu Informations- und Werbezwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder Empfehlungen noch Anlageberatung von UBS AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen («UBS») dar. Dieses Dokument wird nicht von einer UBS Research Abteilung ausgegeben und ist deshalb nicht als unabhängige Anlageforschung zu erachten. Es stellt weder einen Verkaufsprospekt, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Offertenstellung dar, irgendeine Art von Anlage zu tätigen. Beachten Sie bitte, dass die Anlagebeispiele die Ansichten von UBS Research möglicherweise nicht vollständig wiedergeben. Dieses Dokument und die darin beschriebenen Produkte und Dienstleistungen sind allgemeiner Natur und beziehen sich weder auf die persönlichen Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besonderen Bedürfnisse eines spezifischen Empfängers. Anlageentscheide sollten stets im Portfoliokontext getroffen werden und Ihre persönliche Situation und Ihre entsprechende Risikobereitschaft und Risikofähigkeit berücksichtigen. Sie werden hiermit auf diese Risiken (die mitunter erheblich sein können) hingewiesen. Bevor Sie einen Anlageentscheid treffen, lesen Sie bitte die spezifischen Produkteinformationen und die Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel ». Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, der Sie gerne bei Ihren Anlageideen unterstützt und Ihnen die spezifischen Produktinformationen zur Verfügung stellt. Das (vollständige oder teilweise) Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln) oder Modifizieren dieser Materialien ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der UBS untersagt. UBS übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung für das Verhalten von Dritten. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich UBS das Recht vorbehält, Dienstleistungen, Produkte und Preise jederzeit ohne vorhergehende Ankündigung zu ändern, und dass sich die wiedergegebenen Informationen und Meinungen jederzeit ändern können. Es wird weder eine ausdrückliche noch stillschweigende Gewährleistung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit der wiedergegebenen Informationen abgegeben, es sei denn, es handelt sich um Informationen, die sich auf die UBS AG beziehen. Zudem stellt dieses Dokument keine umfassende Beschreibung oder Zusammenfassung der genannten Märkte und Entwicklungen dar. Gewisse Zahlen beziehen sich auf vergangene Wertentwicklungen oder stellen simulierte Wertentwicklungen dar und sind somit keine zuverlässigen Indikatoren für künftige Ergebnisse. Bei einigen Zahlen handelt es sich möglicherweise lediglich um Prognosen, und Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Gewisse Diagramme und/oder Darstellungen von Wertentwicklungen basieren möglicherweise nicht auf 12-Monate-Perioden, was ihre Vergleichbarkeit und Aussagekraft reduziert. Wechselkurse können sich negativ auf den Wert, den Preis oder die Einnahmen von Produkten und Dienstleistungen auswirken, die in den Materialien genannt werden. Gebühren sind möglicherweise nicht enthalten und reduzieren die Wertentwicklung entsprechend. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Kunden ab und kann sich in Zukunft ändern. UBS erbringt keine Rechtsoder Steuerberatungsdienste und gibt weder allgemeine noch auf die spezifischen Umstände und Bedürfnisse eines Kunden bezogene Erklärungen im Hinblick auf die steuerliche Behandlung von Anlagen oder der damit verbundenen Anlagerenditen ab. Die Empfänger sollten eine unabhängige rechtliche und steuerliche Beratung im Hinblick auf die Auswirkungen der Produkte/Dienstleistungen in der jeweiligen Rechtsordnung sowie die Eignung der Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. UBS, ihre Verwaltungsräte, Geschäftsführer und Mitarbeiter oder Kunden halten oder hielten möglicherweise Anteile oder Hausse- und Baisse-Positionen («Long- oder Short-Positionen») an den hierin genannten Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und können jederzeit als Auftraggeber oder Beauftrage Käufe und/oder Verkäufe tätigen. UBS fungiert oder fungierte möglicherweise als Marktmacher («Market-Maker») bei den Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Des Weiteren unterhält oder unterhielt UBS möglicherweise eine Geschäftsbeziehung mit oder erbringt oder erbrachte Investmentbanking-, Kapitalmarktdienstleistungen und/oder sonstige Finanzdienstleistungen für die jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Personen mit Domizil Schweiz gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstösst. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. Die im Dokument enthaltenen Informationen stammen, sofern nicht anders angegeben, von UBS. UBS übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen. Sie können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Gewisse Links führen zu Websites Dritter. Diese sind dem Einfluss der UBS vollständig entzogen, weshalb UBS für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhalts solcher Websites sowie für darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Für gewisse Dienstleistungen und Produkte gelten gesetzliche Bestimmungen. Diese Dienstleistungen und Produkte können daher nicht weltweit uneingeschränkt angeboten werden. Hinweise zu den Grafiken: Nur für Illustrationszwecke. Vergangene Performance ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Performance.